Hörfunk- und Fernsehmoderator

Trauer um Manfred Sexauer

+
Trauer um Manfred Sexauer (l.)

Saarbrücken - Um die Sittenwächter im Deutschland der 1960er Jahre kümmerte er sich wenig - dafür umso mehr um die Bedürfnisse der Jugend: Manfred Sexauer brachte Beat, Rock und Blues in die öffentlich-rechtlichen Sendungen.

Am Sonntag ist der Radio- und Fernsehmoderator des Saarländischen Rundfunks (SR) im Alter von 83 Jahren in einem Saarbrücker Krankenhaus gestorben. Von 1965 an moderierte Sexauer die Sendung „Hallo Twen“. Daneben gehörten „Die Spielbox“, „Der Schlagerkoffer“ oder das „Städtequiz“ zu Sexauers Sendungen im Radio. Im TV führte er zusammen mit Kollegin Uschi Nerke von 1972 bis 1985 insgesamt fast 100 Mal durch den von Radio Bremen produzierten „Musikladen“.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare