Tokio Hotel stürmt an Spitze der Album-Charts

+
Tokio Hotel ist zum dritten Mal mit einem Album auf Platz eins der Charts.

Hamburg - Tokio Hotel ist mit ihrer neuen CD “Humanoid“ sofort an die Spitze der Album-Charts gestürmt. Es ist nach “Schrei“ und “Zimmer 483“ das dritte Studio-Album der Magdeburger.

Damit ist die Band zum dritten Mal auf Platz eins der Album-Charts. In der Hitparade gab es so viel Bewegung wie lange nicht mehr: Sieben Neueinsteiger schafften es in die Top Ten; unter den ersten fünf sind sogar nur Neulinge zu finden.

Tokio Hotel - Bilder ihrer Karriere

Tokio Hotel - Bilder ihrer Karriere

Scooter startete mit “Under The Radar Over The Top“ auf Platz zwei, auf dem dritten Rang folgte Sängerin Nena (“Made in Germany“), teilte das Marktforschungsinstitut Media Control am Dienstag mit. Die US-Altrocker von Kiss eroberten mit “Sonic Boom“ Position vier, letztmals sei die Band 1980 mit “Unmasked“ so gut platziert gewesen. Ärzte-Frontmann Bela B. kam mit seinem zweiten Solo-Album “Code B“ auf Anhieb auf den fünften Rang.

Von null auf sieben schafften es die Kastelruther Spatzen mit “Ein Kreuz und eine Rose“. Auf Rang zehn starteten die Backstreet Boys mit “This Is Us“. Die Fantastischen Vier debütierten mit “Heimspiel“ auf der zwölf.

An der Spitze der Single-Charts gab es dagegen kaum Bewegung: Die neue Nummer eins ist Lady Gaga mit “Paparazzi“ (Vorwoche: zwei). Die Sängerin tauschte ihren Platz mit dem französischen House-DJ David Guetta (“Sexy Bitch“), der nun auf Platz zwei steht. Höchster Neueinsteiger ist Bon Jovi mit “We Weren't Born To Follow“ auf der zehn, gefolgt von Scooter mit “Ti Sento“. Die kompletten Charts werden offiziell an diesem Freitag veröffentlicht.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare