Drama auf A2

Til Schweiger: Tochter Luna verliert Ex-Freund bei Autounfall

Til Schweigers Tochter Luna Schweiger im Film „Schutzengel“.
+
Til Schweigers Tochter Luna muss derzeit den Tod ihres Ex-Freundes Marvin Balletshofer verkraften.

Schock für Til Schweiger (56) und Tochter Luna (23): Der Ex-Freund der Nachwuchs-Schauspielerin verunglückt am Wochenende schwer auf der Autobahn A2 auf Höhe Ingersleben (Sachsen-Anhalt). 

Ingersleben (nahe Leipzig) ­- Am frühen Samstagmorgen (4. Juli 2020) ist Marvin Balletshofer (†23), der Ex-Freund von Til Schweigers Tochter Luna, in seinem Seat unterwegs nach Berlin, als der Unfall mit einem herrenlosen Anhänger auf der Autobahn passiert, wie 24hamburg.de berichtet.

Die Tochter des Hamburger* Schauspielers Til Schweiger* Luna („Kokowääh“) lernt den verstorbenen Marvin Bolletshofer (†23) Anfang 2017 im Flugzeug von Düsseldorf nach Los Angeles kennen. Gegenüber „Bunte“ verrät sie im Sommer 2017 auf der Berlinale: „Also ehrlich gesagt saß er im Flugzeug neben mir und dann haben wir die ganzen neun Stunden lang durchgeredet und danach hat er nach meiner Nummer gefragt und dann haben wir uns immer wieder getroffen.“ Im Herbst 2019 verkündet Luna Schweiger dann die Trennung von Model Marvin Balletshofer. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare