"Stonewall": Aufstand in der Christopher Street

+
Ray (Jonny Beauchamp) und Danny (Jeremy Irvine, r). Foto: Philippe Bosse/Warner Bros.

Berlin (dpa) - Roland Emmerichs ("Independence Day") neuestes Werk "Stonewall" dreht sich um den sogenannten Stonewall-Aufstand. Im "Stonewall Inn" in der New Yorker Christopher Street nahm 1969 die Schwulen- und Lesbenbewegung als Widerstand gegen die häufigen Polizeirazzien ihren Anfang.

Der heutige Christopher Street Day geht auf die damaligen Ereignisse zurück. In dem Film geht es um einen fiktiven jungen Mann, Danny Winters (Jeremy Irvine), der in die Unruhen gerät.

Das sei ein sehr persönlicher Film, eine "Herzensangelegenheit", hatte Emmerich in Interviews betont.

(Stonewall, USA 2015, 129 Min., FSK ab 12, von Roland Emmerich, mit Jeremy Irvine, Jonny Beauchamp, Vladimir Alexis)

Stonewall

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare