Lieber Geige als Singen

David Garrett: "Mit Singen würde ich verrecken"

+
Auf der Geige ist er virtous, doch singen kann Star-Geiger David Garrett nicht. Das behauptet er zumindest.

München - Auf der Geige ist er virtous, doch singen kann Star-Geiger David Garrett nicht. Das behauptet er zumindest.

 „Oh Gott, das will keiner hören“, sagte der Aachener am Freitag in München. „Da würde ich elendig verrecken - finanziell.“ Lieber bleibt Garrett bei der Violine, von denen er drei besitzt: Eine für Crossover-Musik und Open-Air-Konzerte, „wenn Regen drauf kommt“, eine für Crossover-Konzerte in der Halle und eine teure Stradivari für klassische Werke.

Neben seinen Geigen reist Garett ansonsten aber nur mit wenig Gepäck. „Eigentlich habe ich immer nur einen Koffer dabei: drei, vier Jeans, saubere Socken und Unterhosen“, sagte er, „wie es sich für einen Mann gehört.“ Die wichtigsten Dinge auf Tourneen und Konzertreisen seien Freunde. „Zuhause fühle ich mich manchmal mehr allein als auf Reisen, weil da immer meine Freunde und mein Team mit sind“, sagte er. Reisen sei mittlerweile sein Zuhause.

Mit seinem neuen Crossover-Programm tourt Garrett im Oktober und November durch Deutschland und Österreich.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare