Sprechverbot im ZDF

Sprechverbot für Andrea Kiewel: ZDF-Fernsehgarten verbietet das Wort Geil, doch Kiwi ist‘s total egal

Fotomontage: Andrea Kiewel lacht, im Hintergrund Glasperlenspiel im ZDF Fernsehgarten
+
Andrea Kiewel kichert über DJ-Duo ‚Gestört aber Geil‘ - „, Ja, Kiwi hat geil gesagt“ (Fotomontage)

Andrea Kiewel kann sich bei der Anmoderation von „Gestört aber Geil“ im ZDF Fernsehgarten das Lachen nicht verkneifen. Das Wort „geil“ darf die Moderatorin eigentlich nicht sagen, tut es aber trotzdem. 

Mainz - Am Sonntag (18. Juli 2021) gilt im ZDF-Fernsehgarten* Sprechverbot. Zumindest für die Moderatorin Andrea „Kiwi“ Kiewel* (56). Als sie den nächsten Musikact „Glasperlenspiel“ ankündigen möchte, geht sie einen Umweg über einen Song-Remix der Band mit dem DJ-Duo „Gestört aber geil“. Die sind zwar nicht da, doch scheinbar möchte Andrea Kiewel gegen das Sprechverbot im ZDF rebellieren. Extratipp.com* berichtet.

„Es gibt einen neuen Song und für den haben sie sich mit dem DJ-Duo ‚Gestört aber Geil‘ (lacht) zusammengetan. Ich würde an dieser Stelle gerne nochmal sagen wie dieses DJ-Duo heißt, weil sonst darf ich diese Wörter nicht sagen, Gestört aber Geil“. Auch beim zweiten Mal kann sich die Moderatorin, die 2007 sogar schon einmal beim ZDF rausflog*, das Lachen nicht verkneifen. Kiwi verrät, das Wort ist im ZDF-Fernsehgarten* Tabu.

ZDF-Fernsehgarten: „Ja, Kiwi hat geil gesagt“

Andrea Kiewel kann sich das Lachen bei der Anmoderation nicht verkneifen

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen

Im Hintergrund ertönt eine Stimme worauf Andrea Kiewel* antwortet: „Ja, Kiwi hat geil gesagt“. Anscheinend hat sie Gefallen an dem Wort gefunden und sagt es gleich ein weiteres Mal bevor es ihr wieder vom TV*-Sender verboten wird: „Leider können ‚Gestört aber Geil‘ nicht hier sein heute“. Das deutsche Pop-Duo „Glasperlenspiel“ hat jedoch Zeit gefunden für die Sendung am Lerchenberg und begeistert das Publikum mit ihrem neuen Song „Legoschloss“.

ZDF-Fernsehgarten: Twitter-Nutzer zerreißen Andrea Kiewel für Anmoderation

An den Twitter-Nutzer geht wie gewöhnlich keine Szene des Fernsehgarten spurlos vorbei. Auch bei Kiwis rebellischer Aktion werden die Zuschauer ganz hellhörig und kommentieren das Geschehen im Netz: „Leider können Gestört aber geil nicht hier sein. Deshalb hat nur Gestört zumindest die Moderation dieser Sendung übernommen“, schreibt ein Zuschauer auf Twitter. Ein weiterer Twitter-Nutzer knüpft sich ebenfalls die Moderatorin vor: „Gestört aber Geil...Hat Kiwi bestimmt auch in ihrem Tinder Profil stehen...“, so der Twitter-Kommentar.

Auch der TV-Sender selbst kommt mit dieser Aktion nicht so leicht davon und wird von einem Twitter-Nutzer zerrissen: „‘Jetzt darf ich mal Geil! sagen.‘ #Fernsehgarten ist auch die einzige Sendung, die noch spießiger als ein 68-jähriger Hausmeister ist, der meint das Internet setzt sich nicht durch.“

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare