Fans entsetzt

Sophia Thiel berichtet auf YouTube von ihren heftigen Fressanfällen

Sophia Thiel meldete sich 21 Monate lang nicht bei ihren Fans. Jetzt ist ein Comeback wahrscheinlich.
+
Sophia Thiel meldete sich 21 Monate lang nicht bei ihren Fans. Jetzt ist ein Comeback wahrscheinlich.

Mit ihrem neusten YouTube-Video entsetzt Sophia Thiel ihre Fans - darin berichtet sie schonungslos von ihren Fressanfällen.

München - Seit kurzem ist bekannt: Fitness-Influencerin Sophia Thiel (hier geht es zur Themenseite von Sophia Thiel*) leidet an einer Essstörung. In ihrem neusten YouTube-Video, das am 2. Mai online ging, gesteht sie ihren Fans von ihren heftigen Essanfällen. So hätte sie verschiedene Supermärkte abgeklappert, um auf dem Parkplatz heimlich die gekauften Süßigkeiten zu verschlingen. Ein Vorfall, der ihre Fans extrem schockiert und Sophia Thiel noch immer extrem peinlich ist.

Die ganze Geschichte „Fress-Anfall: Sophia Thiel stopfte sich heimlich beim Autofahren mit Süßigkeiten zu*“, gibt es bei Extratipp.com* zu lesen. Außerdem haben wir viele andere spannende Geschichten und aktuelle News rund um das Thema TV*. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare