Sänger genießt Vater-Glück

Video: Süße Knutsch-Eskalation bei Enrique Iglesias mit seinem „Sonnenschein“

+
Enrique Iglesias wurde im Dezember 2017 gleich doppelt Vater.

Pop-Star Enrique Iglesias schwebt  im siebten Vater-Himmel und zeigt seinen Fans in einem Video nun, dass er nicht genug von seinen Kleinen bekommen kann.

Miami - Nach der Geburt ihrer Zwillinge genießen Latino-Sänger Enrique Iglesias und seine Langzeitfreundin Anna Kurnikowa ihr Elternglück in vollen Zügen. In einem kleinen Video teilte der Pop-Star-Papa nun seine Vaterfreude mit seinen Fans.

Es war wohl eine der größten Überraschungen des vergangenen Jahres: Pop-Star Enrique Iglesias und Anna Kurnikowa wurden Eltern und das, obwohl zuvor nichts über eine Schwangerschaft bekannt geworden war. Und noch immer gibt es nur spärliche Informationen über den Nachwuchs. Nach Angaben des US-Magazins „TMZ“ brachte Kurnikowa im Dezember Zwillinge zur Welt - einen Sohn und eine Tochter. Erste Fotos des Nachwuchses veröffentlichten Iglesias und Kurnikowa  über ihre jeweiligen Instagram-Accounte.

Nun legte Enrique Iglesias nach und präsentierte ein Video, in dem er sein Baby mit aller Hingabe knutscht. Dazu schrieb er die Worte: „Ich kann nicht genug von meinem Sonnenschein bekommen“. Der „Sonnenschein“ scheint aber gar nicht so begeistert von dieser Knutsch-Eskalation zu sein ...

can't get enough of my sunshine

Ein Beitrag geteilt von Enrique Iglesias (@enriqueiglesias) am

rjs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare