Vox setzt "X Factor" fort - zweite Staffel 2011

+
Der Jazztrompeter Till Brönner (l-r), Sängerin Sarah Connor und Produzent George Glueck bilden die Jury bei der Vox-Show "X Factor".

Köln - Der Privatsender Vox setzt die Castingshow “X Factor“ fort. Im kommenden Jahr werde es eine zweite Staffel geben, sagte “X Factor“-Moderator Jochen Schropp am Dienstagabend im Finale, das live aus Köln übertragen wurde.

Dort konkurrierten die Sängerin Edita Abdieski und das Frauenquartett Big Soul um den ersten “X Factor“-Sieg in Deutschland. Kandidaten für 2011 könnten sich ab sofort unter www.vox.de bewerben.

Die Show hat Vox einen durchschnittlichen Marktanteil von 11,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gebracht - eine sehr gute Quote für den Sender.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare