Vox setzt "X Factor" fort - zweite Staffel 2011

+
Der Jazztrompeter Till Brönner (l-r), Sängerin Sarah Connor und Produzent George Glueck bilden die Jury bei der Vox-Show "X Factor".

Köln - Der Privatsender Vox setzt die Castingshow “X Factor“ fort. Im kommenden Jahr werde es eine zweite Staffel geben, sagte “X Factor“-Moderator Jochen Schropp am Dienstagabend im Finale, das live aus Köln übertragen wurde.

Dort konkurrierten die Sängerin Edita Abdieski und das Frauenquartett Big Soul um den ersten “X Factor“-Sieg in Deutschland. Kandidaten für 2011 könnten sich ab sofort unter www.vox.de bewerben.

Die Show hat Vox einen durchschnittlichen Marktanteil von 11,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gebracht - eine sehr gute Quote für den Sender.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare