Serena Williams eröffnet Schule

+
Tennisstar Serena Williams eröffnet eine Schule in Kenia.

Nairobi - Zwei Stars haben eines gemeinsam: Pop-Ikone Madonna und Tennis-Star Serena Williams engagieren sich für Kinder in Afrika. Die eine in Malawi, die andere in Kenia.

Die amerikanische Weltklasse-Tennisspielerin Serena Williams ist seit Montag zu einem dreitägigen Kurzbesuch in Kenia. Sie will in dem ostafrikanischen Land nach Medienberichten vom Dienstag eine Schule im ostkenianischen Matiliku eröffnen, die den Namen der Tennisspielerin trägt. Bereits vor zwei Jahren übernahm Williams bei einem Kenia-Besuch die Patenschaft für eine andere Schule.

Während ihres jüngsten Besuchs will sich die 28-jährige auch über die Fortschritte dieser Schule informieren, hieß es. Geplant sei eine jeweils einstündige Unterrichtsstunde mit den Schülern beider Serena-Williams-Schulen. Ob es sich dabei um Sportunterricht oder eine eher tennisferne Klassenstunde handelt, blieb offen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare