Schock: Helge Schneider zusammengeklappt

+
Helge Schneider hat laut eines Berichts einen Kreislauf-Kollaps erlitten.

Mülheim - Helge Schneider soll bei einem Konzert in Salzburg einen Kreislauf-Kollaps erlitten haben. Das Konzert wurde abgebrochen und ein weiteres Konzert "wegen Erkrankung" verschoben.

Der Sänger und Entertainer Helge Schneider hat mehrere Auftritte wegen Krankheit abgesagt. Laut “bild.de“ soll er bei einem Konzert in Salzburg einen Kreislauf-Kollaps erlitten und die Show abgebrochen haben. Das Salzburger Konzert fand bereits am vergangenen Sonntag (29.5.) statt. Eine Bestätigung von Schneiders Management gab es zunächst nicht.

"Bild.de" zitiert einen Schneider-Sprecher mit dem Satz: “Helges Kreislauf machte nicht mehr mit. Es geht ihm besser.“ Laut Schneiders Homepage wurde das für den 30. Mai - den Folgetag - in Nürnberg geplante Konzert “wegen einer Erkrankung“ auf den 9. Juni verlegt. Außerdem erschien Schneider an diesem Donnerstag (2.6.) nicht zur Generalprobe eines Auftritts, den er zusammen mit Alt-Rocker Udo Lindenberg für die Reihe “MTV-Unplugged“ geplant hatte. “Er wird auch heute Abend zum Konzert selbst nicht erwartet“, sagte ein Sprecher der Organisatoren am Freitag. “ Helge und Udo sind eng befreundet. Wenn Helge einen gemeinsamen Auftritt absagt, muss das einen triftigen Grund haben.“ Helge Schneiders nächstes Konzert ist laut Tourneeplan für den 5. Juni in Leipzig geplant.

Inzwischen hat sich sein Gesundheitszustand wieder gebessert und der Künstler gab Entwarnung. “Es geht mir wieder gut“, teilte der Schneider am Freitag auf seiner Homepage mit. Sein nächster Auftritt am 5. Juni im Leipziger Gewandhaus soll wie geplant stattfinden. Derzeit tourt der Entertainer mit seinem Programm “Buxe voll“ durch die Lande.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare