Sender bezieht Stellung

Schlager: Aufregung um ZDF-Silvestershow - maskenfreie Zone hinter den Kulissen

Die ZDF-Silvestershow mit einigen Schlagerstars lockte Millionen vor die TV-Geräte. Nun gibt es große Aufregung, denn hinter den Kulissen gab es eine maskenfreie Zone.

Berlin - Die großen TV-Shows zählten zu den großen Gewinnern an Silvester. Aufgrund des Corona-Lockdowns schaltete ein Millionenpublikum ein, um die Partys im Ersten und ZDF zu sehen, wie extratipp.com* berichtet. Die ZDF-Silvestershow „Willkommen 2021“ mit den Moderatoren Andrea Kiewel (55)* und Johannes B. Kerner (56) verfolgten 3,58 Millionen Zuschauer (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*).

Nun gibt es allerdings Aufregung um die Silvestershow, bei der einige Schlagerstars zu Gast waren. Nicht nur inhaltlich blieb „Willkommen 2021“ hinter den Erwartungen zurück. In den sozialen Medien machten Zuschauer und Schlagerfans schnell ihrem Ärger Luft. Der Grund: eine maskenfreie Zone hinter den Kulissen!

Zuschauer beschweren sich über maskenfreie Zone bei ZDF-Silvestershow

Ein kleines Schild sorgt für Entsetzen beim Millionenpublikum der ZDF-Silvestershow „Willkommen 2021“ am Brandenburger Tor. Hinter den Kulissen entdeckten die Zuschauer plötzlich eine Wegbeschreibung, die zu einer maskenfreien Zone führte. Das Maskensymbol auf dem Schild war deutlich und erkennbar durchgestrichen. Aufgrund der Corona-Pandemie stand die Silvestershow mit Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner ohnehin unter keinem guten Stern. Nun hat der Mainzer Sender einen Corona-Skandal.

Ein Twitter-User postete ein Bild der Silvestershow und schrieb dazu: „Bei der ZDF-Silvesterparty ist die Maske übrigens NICHT erwünscht!“ Das ZDF hat mittlerweile Stellung bezogen. Wie ZDF-Sprecher Pepe Bernhard gegenüber Bild.de erklärte: „Auf dem Produktionsgelände gab es abgetrennte Bereiche, in denen die Mitwirkenden die Möglichkeit hatten, ihre Masken vorübergehend abzusetzen oder zu wechseln.“

ZDF-Silvestershow mit einigen Schlagerstars am Brandenburger Tor

Die abgetrennten Bereiche seien Teil der behördlichen Corona-Auflagen, so der ZDF-Sprecher. „Außerhalb dieser Bereiche herrschte dauerhafte Maskenpflicht.“ All die Aufregung bei den TV-Zuschauern war also umsonst. Etliche Stars kamen zum Brandenburger Tor und feierten bei „Willkommen 2021“ das neue Jahr. Darunter Schlagergrößen wie Peter Maffay, Popsänger wie Álvaro Soler und Tom Gregory sowie die Kölner Band Höhner.

Aufgrund des Lockdowns verfolgten in diesem Jahr weitaus mehr Menschen Silvester vor den Bildschirmen als in den vergangenen Jahren. In den Jahren zuvor waren es immer jeweils rund 22 Millionen, die zwischen 20 und 1 Uhr vor den TV-Geräten hingen. 2021 feierten stolze 26,3 Millionen vor dem Fernseher. Neben dem ZDF waren die ARD-Silvesterparty mit Schlagersängerin Francine Jordi und Jörg Pilawa der große Abräumer.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Christoph Soeder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare