Abschiednehmen mit dem Schlagerstar

Schlager: Morbider Chart-Platz - Helene Fischer Song gehört zu beliebtesten Begräbnisliedern

Helene Fischer führt sämtliche Charts an. Sogar bei den beliebtesten Songs für eine Beerdigung ist die Schlager-Queen ganz vorne mit dabei. Damit will die Musikerin ihren Fans Kraft schenken.

Hamburg - Helene Fischer* (36) ist die Königin des Schlagers und stürmt mit ihrer Musik die Charts. Dabei hat die Blondine schon einige Rekorde gebrochen.

Helene Fischer führt etliche Listen und Chart-Platzierungen an. Sogar bei Begräbnissen ist die Schlagersängerin äußerst beliebt.

Bei etlichen Gelegenheiten werden die Hits von Helene Fischer gespielt. Die Lieder der Schlagersängerin begleitet sogar manche Fans auf ihrem letzten Weg. Dass hat der 36-Jährigen nun einen Spitzenplatz in einer morbiden Chart-Liste verschafft.

Schlagersängerin Helene Fischer mit passendem Song für beinahe jede Situation

Helene Fischer gehört nicht nur zu den größten Schlagerstars*, die Ex-Freundin von Florian Silbereisen* (39) war so oft wie kein anderer Solo-Künstler mit ihrem „Best of“ Album in den Charts vertreten. Auch in der Schweiz hat es vor Helene Fischer kein anderer deutscher Künstler geschafft so lange in den Charts zu sein.

Die Musik von Helene Fischer bietet beinahe für jeden Moment des Lebens den passenden Sound. Ob total verliebt oder bei traurigen Erlebnissen, bei vielen Menschen ist die Schlager-Queen mit ihren Liedern immer mit dabei. Sogar auf Begräbnissen kommen die Hits zum Einsatz. Deutschsprachige Lieder sind bei Trauerfeiern seit Jahren beliebt. Der Schlagerstar steht auf Platz fünf der am häufigsten gespielten Liedern bei Beerdigungen. Angeführt wird die Liste von dem Klassiker „Ave Maria“ von Franz Schubert aus dem Jahr 1825. (Lesen Sie hier: Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung - bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe)*

Schlagerstars in der morbiden Liste weit vorne

Mit dem Lied „Die Rose“ von Helene Fischer verabschieden sich viele Angehörige von ihren Liebsten. „Wer nie weint und niemals trauert, der weiß auch nichts vom Glück“, heißt es darin.

Mit ihren Hits gibt die Schlagersängerin ihren Fans Kraft. In dem Song „Gibt mir deine Hand“ verabschiedet sich die 36-Jährige selbst von einem geliebten Menschen, auch diese Lied wird häufig in solch traurigen Momenten gespielt. Ein weiterer Schlagerstar ist in der Liste der beliebtesten Beerdigungslieder zu finden. Andreas Gabalier (36) steht mit „Amoi seg‘ ma uns wieder“ auf Platz zwei der morbiden Charts. In dem Lied verarbeitet der österreichische Volksmusiker den Verlust seines Vaters und seiner Schwester, die beide den Freitod wählten. (Hier gibt es die größten Skandale aller Zeiten der Schlagerstars)*

Die Top-Ten der Trauerlieder

  • Ave Maria - Franz Schubert
  • Amoi seg‘ ma uns wieder – Andreas Gabalier 
  • Air (aus Orchestersuite Nr. 3 in D, BMV 1068) – Johann Sebastian Bach
  • Time to say goodbye – Sarah Brightman 
  • Die Rose – Helene Fischer 
  • My way – Frank Sinatra 
  • So nimm denn meine Hände – Jörg-Peter Weigle 
  • Träumerei – Robert Schumann
  • Hallelujah – Leonard Cohen
  • See you again – Wiz Khalifa feat. Charlie Puth  

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa & Robert Michael/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare