1. Soester Anzeiger
  2. Stars

„Dunkelste Zeit meines Lebens“: Schlagerstar Giovanni Zarrella spricht über seinen Tiefpunkt

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Mit Bro‘Sis wurde Giovanni Zarrella im Herbst 2001 praktisch über Nacht zum Superstar. Nach der Bandauflösung 2006 stand der Schlagersänger allerdings plötzlich ohne seine Kollegen da. Die Jahre danach empfindet er heute als „dunkelste Zeit“ seines Lebens.

Köln - Für Giovanni Zarrella (44, alle News zum Schlagerstar) könnte es derzeit kaum besser laufen: Der Schlagerstar hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Branchengröße gemausert und darf inzwischen sogar eine eigene Samstagabendshow im ZDF moderieren. Seine Karriere begann er allerdings an der Seite seiner Mitmusiker von Bro‘Sis – deren Band-Aus den 44-Jährigen einst in eine tiefe Krise stürzte.

Giovanni ZarrellaSchlagersänger und Moderator
Geboren4. März 1978 in Hechingen
EhepartnerinJana Ina (verh. 2005)
MusikgruppenBro'Sis, Vintage Vegas

Von Bro‘Sis zum Schlagerstar – Giovanni Zarrella kann auf bewegte Karriere zurückblicken

Als man im Rahmen der RTL2-Sendung „Popstars“ kurz nach der Jahrtausendwende die R&B-Band Bro‘Sis zusammenstellte, konnte noch niemand ahnen, dass Giovanni Zarrella eines Tages einer der bekanntesten Schlagersänger Deutschlands sein würde. Reichlich Erfahrung durfte der Deutsch-Italiener damals an der Seite von Stars wie Ross Antony (47) oder Indira Weis (42) sammeln, die ebenfalls Teil des Castingprojekts waren.

Dann allerdings der Bruch: 2005 absolvierte man den letzten gemeinsamen Auftritt, die 2006 verkündete „künstlerische Pause“ wurde schließlich zum endgültigen Band-Aus. Für Giovanni Zarrella begann damit eine sehr schwere Zeit, wie der „Ciao!“-Interpret jüngst in einem Interview mit t-online.de enthüllte.

„Dunkelste Zeit meines Lebens“: Schlagerstar Giovanni Zarrella spricht über Tiefpunkt nach Bro‘Sis-Aus

„Als es mit Bro‘Sis vorbei war, wusste ich, dass ich weitermachen will. Das Problem war nur: Ich wusste nicht, wie. In der Zeit, wo wir mit Bro‘Sis unterwegs waren, habe ich mich überhaupt nicht mit der Zeit danach auseinandergesetzt. Ich hatte kein Netzwerk aufgebaut“, offenbarte Giovanni Zarrella über die Zeit nach der Bandauflösung. „Zwei, drei Jahre“ habe er sich in einer „Abwärtsspirale“ befunden.

Für den Musiker, der seine zahlreichen Fans inzwischen auch als Showmaster begeistern darf (alle Infos zur „Giovanni Zarrella Show“), ging damit vorerst eine Ära zu Ende. Der Schlagerstar musste sich nach der Bro‘Sis-Trennung neu sortieren: „Ich durfte so ein Hoch erleben. Dann wurde mir alles wieder weggenommen. Es war sicherlich die dunkelste Zeit meines Lebens.“

Giovanni Zarrella berichtet von Rückschlägen – Schlagerstar fand „Halt“ dank seiner Familie

Doch so düster sich die Zeit für Giovanni Zarrella auch gestaltete, auf seine Liebsten konnte der Schlagersänger stets zählen: „Meine Familie gab mir Halt. Und ich habe in dieser Zeit Jana Ina kennengelernt. Wir haben geheiratet und an unsere gemeinsame Zukunft mit Kindern gedacht. Das hat mir gezeigt, dass nicht alles schlecht läuft.“ Trotzdem erlebte 44-Jährige in dieser Zeit zahlreiche Rückschläge: „Es ging einen Schritt nach vorne und dann wieder drei zurück.“

Heute kann der Moderator allerdings stolz auf seine beeindruckende Karriere zurückblicken. Der Musiker ist passionierter Familienvater und Ehemann, der beruflich wie privat sein Glück gefunden hat – allen Hürden zum Trotz!

Nervös vor Fernsehgarten-Premiere: Andrea Kiewel ist Moderieren vor Publikum nicht mehr gewöhnt

Auch für Giovanni Zarrellas Kollegin Andrea Kiewel wurde es vergangenen Sonntag wieder ernst: Kiwi lud zum „ZDF-Fernsehgarten“ und offenbarte im Vorfeld ihre Nervosität, denn die 56-Jährige ist das Moderieren vorm Publikum nicht mehr gewöhnt. Verwendete Quellen: t-online.de

Auch interessant

Kommentare