Kinder statt Karriere?

Schlager: Claudia Jung mit Rat an Helene Fischer - Kinder kriegen und Heiraten

Claudia Jung und Helene Fischer vor einer angestrahlten Bühne (Fotomontage)
+
Helene Fischer befindet sich aktuell immer noch in ihrer Pause vom Show-Geschäft. Ob die Schlagersängerin diese Zeit nutzt und Claudia Jungs Ratschlag in die Tat umsetzt? (Fotomontage)

Claudia Jung überrascht mit einer Äußerung über Helene Fischer. Dabei hat die Sängerin für die Schlager-Queen einen besonderen Ratschlag. Ob der gut bei Helene Fischer ankommt?

Pfaffenhofen - Claudia Jung (57) ist schon lange in der Schlager*-Welt zu Hause. Dabei hat die Sängerin schon viele Sternchen kommen und gehen gesehen. Zu der Karriere von Helene Fischer* (36) hat die 57-Jährige bereits öfters ihre Einschätzung abgegeben, wie extratipp.com* berichtet.

Auf der Bühne gibt Helene Fischer immer Vollgas. Doch die Schlagersängerin sollte auch an eine eigene Familie denken, rät Claudia Jung.

Nun überrascht Claudia Jung mit einer neuen Äußerung über die Schlager-Queen. Dabei scheint die Blondine zu wissen, was jetzt das einzig Richtige für Helene Fischer sei - Kinder kriegen.

Schlagerstar Claudia Jung gibt Helene Fischer Ratschlag - Lieber Kind als Karriere?

Helene Fischer ist zurzeit die unangefochtene Königin des Schlagers (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten)*. Geld, viele Fans und Herzen fliegen der 36-Jährigen zu. Doch eins hat der Schlagerstar nicht - Kinder. Das sollte die Blondine aber schnell ändern, wenn es nach Claudia Jung geht.

„Das einzig Richtige, das Helene Fischer machen könnte, wäre, klammheimlich zu heiraten und ein Kind zu kriegen“, so die Schlagersängerin im Interview mit „Freizeit Express“. Die Familie sei auch ein Grund, warum sich die „Je T‘aime Mon Amour“-Sängerin die Karriere von Helene Fischer für sich nicht wünschen würde.

„(...) Eine Karriere in dieser Form ist nicht mehr machbar, wenn du verheiratet bist und Familie und Verpflichtungen hast. So was musst du machen, solange du jung bist“, stellte die 57-Jährige bereits 2015 im Gespräch mit gala.de für sich fest.

Mit Ehemann Hans Singer ist Claudia Jung (163.338 monatliche Hörer*innen bei Spotify*) seit rund 25 Jahren verheiratet und bekam 1997 ihre Tochter Anna Charlotte. Nebenbei engagiert sie sich noch als FDP-Politikerin. Rät Claudia Jung also ihrer Schlager-Kollegin zum Ende ihrer Karriere zugunsten einer Familie?

++Jetzt den Telegram-Channel von extratipp.com* abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen++

Schlagersängerin Claudia Jung wünscht sich „etwas Eigenes“ für Helene Fischer

Ein Karriere-Aus wohl nicht ganz, aber zumindest ist sich Claudia Jung sicher, dass eine eigene Familie wichtig ist, bei dem Trubel als Schlagerstar.

„Weil das etwas ist, was man im Zwischenmenschlichen für sich alleine macht und nicht für die Öffentlichkeit. Das wäre gut für ihre Seele. Ich würde es ihr von Herzen gönnen, dass sie das für sich so macht. Als prominente Künstlerin musst du auch etwas haben, das du ganz für dich alleine hast“, erklärt die 57-jährige. Ob Helene Fischer diesen Rat wirklich für sich annehmen wird oder ob sie doch lieber einen anderen Lebensweg einschlagen möchte, wird sich zeigen.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare