Unerwarteter Tod

Schauspieler Thomas Kornack (38) gestorben

+
Thomas Kornack (links) und Sebastian Ströbel samt "Nachwuchs" in einer Szene des SAT.1-Films "Nein! Aus! Pfui! Ein Baby an der Leine"

Ralswiek/Leipzig - Er hatte Rollen in TV-Krimis wie „Soko Leipzig“, „Tatort“ und „Die Chefin". Jetzt ist der Fernseh- und Theaterschauspieler Thomas Kornack tot.

Er starb unerwartet bereits in der vergangenen Woche mit nur 38 Jahren. Das berichteten am Montag die Leitung der Störtebeker-Festspiele auf Rügen und Kornacks Agentur in München. Zu den Todesumständen wurde zunächst nichts bekannt.

Fernsehzuschauer kennen den Leipziger von Auftritten bei den Krimireihen „Soko Leipzig“, „Tatort“ und „Die Chefin“. Auch in der Sat.1-Komödie „Nein, Aus, Pfui! Ein Baby an der Leine“ aus dem Jahr 2012 war der Schauspieler zu sehen. Kornack hatte auch viele Bühnenrollen. So verkörperte er bei den Störtebeker-Festspielen 2013 und 2014 den sächselnden Händler „Kurzer“.

Der Schock über seinen plötzlichen Tod sitze tief, sagte eine Sprecherin der Festspiele. Es sei schwer zu begreifen und zu verstehen, warum ein so junger Mensch gehen musste. Die Gedanken seien jetzt bei seiner Familie.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare