Shia LaBeouf sagt Broadway-Debüt ab

+
Shia LaBeouf wird doch nicht am Broadway zu sehen sein.

New York - Eigentlich sollte Shia LaBeouf ab dem 19. März auf dem Broadway spielen. Jetzt sagte der Schauspieler sein Debüt jedoch ab - und nannte einen ungewöhnlichen Grund.

Der US-Schauspieler Shia LaBeouf (26) hat sein geplantes Broadway-Debüt wieder abgesagt. Der Star aus „Transformers“ und „Wall Street 2“ hätte eigentlich am 19. März mit dem Stück „Orphans“ Premiere feiern sollen. Wegen „künstlerischer Differenzen“ mit den Produzenten habe er sich jetzt aber aus dem Engagement zurückgezogen, berichtete die New York Times am Mittwoch (Ortszeit).

„Orphans“ erzählt die Geschichte von zwei verwaisten Brüdern, die einen reichen Geschäftsmann entführen, um ihn anschließend als Vater-Figur zu benutzen. US-Schauspieler Alec Baldwin und der Brite Tom Sturridge bleiben dem Stück erhalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare