Bildungslücke

Schauspieler Brandauer: Laptop statt Literatur

+
Klaus Maria Brandauer sieht bei Schülern in Sachen Literatur eine Bildungslücke.

Berlin - Der Schauspieler Klaus Maria Brandauer findet es bedauerlich, dass Schüler heute keine Gedichte mehr auswendig lernen. Zu seiner Zeit war das ganz anders, so der 69-Jährige.

„Schon zu Zeiten meines Sohnes war es verpönt, auch nur Schillers 'Glocke' auswendig lernen zu müssen. Das Wort Psychoterror fiel“, sagte der 69-Jährige der „Berliner Morgenpost“ (Donnerstagausgabe).

Zu seiner Schulzeit konnte er eigenen Angaben zufolge mindestens 200 Gedichte auswendig. Heute kämen junge Leute zur Aufnahmeprüfung, die nicht einmal ein Gedicht aufsagen könnten. „Die können Laptop, aber nicht mehr Literatur“, fügte Brandauer hinzu. Es sei schon so, „dass wir heute viele junge Leute aus den Familien und den Schulen entlassen, die nicht mehr das Rüstzeug haben, um am künstlerisch-intellektuellen Leben teilzuhaben“.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare