Sarah Jessica Parker ist Bambi-"Gastgeberin"

+
Sarah Jessica Parker ist "Gastgeberin" bei Bambi-Verleihung.

Potsdam - Hollywoodschauspielerin Sarah Jessica Parker hat für die 62. Bambi-Verleihung am Donnerstag die Rolle der “Gastgeberin“ übernommen. Sie wird die Gäaste durch den Abend begleiten.

Der “Sex and the City“-Star werde die Zuschauer durch den Abend begleiten und die live übertragene Gala auch eröffnen, teilte die Hubert Burda Media mit. Einen klassischen Moderator, der vor jeder Preisübergabe auf die Bühne kommt, wird es anders als in den Vorjahren nicht geben. Die meisten Preisträger sollen - ebenfalls als Neuerung im Konzept - auch erst direkt am Abend bekannt gegeben.

Hollywoods Top-Verdienerinnen: Top 10 der Forbes-Liste

Hollywoods Top-Verdienerinnen: Top 10 der Forbes-Liste

Fest steht bislang, dass Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft den Sonderpreis der Jury erhalten. Für sein Lebenswerk wird Rocksänger Udo Lindenberg ausgezeichnet. Freuen dürfen sich auf einen Preis außerdem die US-Band Gossip (Pop International), die Aachener Band Unheilig (Pop National) und die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall, die den “Unsere Erde“-Bambi erhält. Insgesamt gibt es 16 Kategorien.

Darüber hinaus erhält der Schauspieler und Sänger Johannes “Jopie“ Heesters erneut einen Ehren-Bambi. Die ARD überträgt die Gala am Donnerstag ab 20.15 Uhr live aus der Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg. Rund 800 Gäste sind geladen. Im vergangenen Jahr hatten Ex-Eiskunstläuferin Katarina Witt und Sportreporter Tom Bartels durch den Abend geführt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare