Fristlose Kündigung

Sandy Fähse bei „Berlin Tag und Nacht“ fristlos gekündigt: Vor Gericht kommt Licht in die Geschichte

Sandy Fähse spielt seit 2014 in „Berlin - Tag & Nacht“ Leon Hoffmann.
+
Sandy Fähse spielt seit 2014 in „Berlin - Tag & Nacht“ Leon Hoffmann.

Paukenschlag bei der RTL2-Soap „Berlin - Tag & Nacht“: Darsteller Sandy Fähse wurde fristlos gekündigt. Jetzt brachte ein Gerichtstermin ein wenig Licht in die Geschichte.

Vor Gericht nun wurde ihm definitiv die Begründung geliefert. „Kurz gesagt, wurde mir gekündigt, weil mir nicht geglaubt wurde, dass ich krank gewesen bin“, sagte Fähse gegenüber der Bild. Nach seiner Schilderung hatte er Urlaub beantragt, um eine Veranstaltung besuchen zu können. Der Antrag wurde ihm allerdings nicht genehmigt. Einige Wochen später soll er sich dann krank gemeldet haben. In dieser Zeit besuchte er besagte Veranstaltung und ließ seine Instagram-Follower auch daran teilhaben. Das bemerkte offenbar auch der Arbeitgeber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare