Wird alles noch schlimmer?

Royale Schlammschlacht: Prinz Harrys „Freunde“ plötzlich bereit, „unbequeme Geschichten“ zu erzählen

Prinz Harry macht sich mit seiner Buch-Ankündigung keine Freunde. Vielmehr vergrault er seine alten. Die drohen nun schon vorab.

London - Die royale Schlammschlacht nach dem Megxit geht offenbar in die nächste Runde. Die Ankündigung von Prinz Harry im kommenden Jahr seine Memoiren zu veröffentlichen und darin weitere Geheimnisse preis zu geben, sorgt in England offenbar für Kopfzerbrechen und könnte dem Exil-Prinzen nun ordentlich auf die Füße fallen.

Royale Schlammschlacht: Nach Harrys neuem Coup wollen nun Freunde „Geheimnisse preisgeben“

Eine freudige Überraschung war die Ankündigung sicher auch nicht für die Queen. Sie ging direkt symbolisch zum Gegenangriff über und räumte Meghans und Harrys Zimmer. Doch das neue Buch und die möglichen schmutzigen Details, die Harry enthüllen könnte, bereiten nicht nur der royalen Familie selbst Kopfzerbrechen. Auch die Schloss-Angestellten und sogar Freunde von Harry haben wenig Lust für die Schlammschlacht in die Medien gezerrt zu werden. Beide drohen nun schon vorab.

Nach einem Bericht des englischen Mirror bereiten Angestellte des Königshauses bereits eine Klage vor. Die Sorge: Mit schmutzigen Geschichten aus dem Palast könnte Harry auch ihren Ruf schädigen. Ein Insider berichtet dem Blatt, dass die Mitarbeiter davon überzeugt sind, dass Harry mit dem Buch weiter mit der Monarchie in England abrechnen will. Allerdings glaubt man auch, dass er dabei mit Halbwahrheiten um sich werfen werde - was man Harry und Meghan auch nach seinem Auftritt bei Oprah vorgeworfen hatte.. Deshalb bereite man sich nun vor, heißt es.

Prinz Harry „heuchlerisch“: Freunde fürchten um ihren Ruf

Doch Harry droht noch größere Gefahr und das durch seine Freunde. Seine Bekannten aus Eton und der Armee hätten Harry als „heuchlerisch“ eingestuft, heißt es in dem Bericht des Mirror.

Dazu trägt besonders bei, dass Harry demnach einst selbst Freundschaften beendet habe, nachdem Geheimnisse ausgeplaudert worden waren. Nun tratsche er dagegen Geheimnisse offen im TV aus. Dem Bericht nach führt dies nun dazu, dass die „Freunde“ im Gegenzug auch dazu bereit wären „unbequeme Geschichten über ihn zu veröffentlichen“.

Der Daily Mail sagte ein „Freund“: „Es besteht die Befürchtung, dass er Details seiner hedonistischen Jugend preisgeben wird, die einige Sorgen für ihre Karriere und ihr Privatleben haben werden“. Heißt: Schadet Harry einem seiner Freunde, werden auch diese wiederum Geheimnisse ausplaudern.

Es ist also ein schmaler Grad, auf dem der Prinz aktuell wandelt. (rjs)

Rubriklistenbild: © IMAGO / i Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare