Roxette: Ständchen für Victoria

+
Roxette wird bei einem Überraschungskonzert für das Brautpaar auftreten.

Stockholm - Das schwedische Pop-Duo Roxette singt erst ein Hochzeitsständchen für Kronprinzessin Victoria und ihren Bräutigam Daniel und feiert dann richtig mit.

Lesen Sie auch:

Victorias Traumhochzeit: Ja-Wort nach langem Kampf

Wie Stockholmer Zeitungen am Freitag berichteten, steht die berühmte Band auf der noch geheimen Gästeliste für das Festbankett bei der royalen Hochzeit am nächsten Samstag (19. Juni) im Stockholmer Schloss. Die Sängerin Marie Fredriksson (52) und ihr musikalischer Partner Per Gessle (51) treten am Vorabend auch bei einem Überraschungskonzert für das Brautpaar auf.

Wenn der Adel heiratet

Fotostrecke

Roxettes Welthit “The Look“ gilt als eines von Victorias Lieblingsliedern. Schwedens Regierung schenkt dem Brautpaar ein Konzert mit heimischen Künstlern im Stockholmer Konzerthaus, in dem Victorias Vater, König Carl XVI. Gustaf, jedes Jahr die Nobelpreise überreicht.

Auch Abba-Stars dabei?

Gerüchteweise hieß es in Stockholm, dass bei dem Hochzeitskonzert auch die beiden Ex-Abba-Stars Benny Andersson (63) und Björn Ulvaeus (64) ein eigens komponiertes Lied zum Besten geben wollen. Offiziell sind sowohl die Gästeliste für die Hochzeitsfeier, das vorherige Konzert und auch ein eher privates Auftaktfest des Paars am Donnerstag auf Schloss Drottningholm am Mälarsee nicht verkündet.

Immerhin verriet Ralf de Toledo Sommerlath (80), älterer Bruder von Königin Silvia, der Zeitung “Expressen“, dass er beim ersten Fest nicht dabei sein wird: “Das ist wohl eher was für die Jüngeren.“

dpa

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das sind die wichtigsten Adelshäuser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare