Uups!

Rihannas Kleid rutscht: Beinahe-Busenblitzer auf dem roten Teppich 

Rihanna auf der Europapremiere von Oceans 8
+
Rihanna auf der Europapremiere von Oceans 8

Das ging beinahe gründlich schief: Rihanna hatte auf der Premiere von „Ocean‘s 8“ große Mühe, ihre Oberweite zu bändigen.

London - Rihanna ist bekannt für ihrefreizügige Garderobe. Da dürfen es auch hier und da mal kleine oder größere Einblicke sein. Doch was der Sängerin nun auf dem Roten Teppich bei der Europapremiere von „Ocean’s 8“ passierte, war vermutlich eher ungewollt. Immer wieder musste sie ihre Hand schützend vor ihre Brust legen. Ihr goldenes Kleid rutschte beim Winken in die Menge an einer Seite der Schulter immer wieder gefährlich weit nach unten.

Ups, da rutscht doch was! 

Rihanna hatte alle Hände voll zu tun, einen Blusenblitzer zu verhindern. Bei der Premiere in New York am 6. Juni hatte Rihanna eine weniger risikoreiche Robe ausgewählt. 

Rihanna hochgeschlossen in New York

Ocean's 8“ setzt auf Frauenpower: George Clooney machte es als Gauner in der „Ocean's“-Trilogie vor. In „Ocean‘s 8“ werden Danny Ocean & Co. durch ein reines Frauenteam um Sandra Bullock ersetzt: Sie wollen Diamanten bei der Met-Gala rauben. Rihanna verkörpert die gewiefte Hackerin Nine Ball.

es

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare