Rauswurf für Mel Gibson - Kein "Hangover 2"

+
Mel Gibson ist vom Regisseur von "Hangover" rausgeworfen worden.

Los Angeles - Hollywood-Star Mel Gibson (54) wird nicht in der zweiten Folge der Hitkomödie “Hangover“ mitspielen. Regisseur Todd Phillips hat den Darsteller rausgeworfen.

Er selbst und die Studioleitung von Warner Brothers hätte sich Gibson für den Film gewünscht, aber sein Mitwirken habe am Ende “nicht die volle Unterstützung“ der Besetzung und Crew gehabt. Phillips ging nicht weiter darauf ein, wer gegen Gibson gestimmt hatte.

Große TV-Gala für Haiti-Hilfe: Stars als Spendensammler

Große TV-Gala für Haiti-Hilfe: Stars als Spendensammler

Der Schauspieler, der nach Vorwürfen von häuslicher Gewalt seit Monaten Schlagzeilen macht, sollte in “Hangover 2“ eine kleine Rolle als Tätowierkünstler übernehmen. Der Originalstreifen drehte sich um eine ausufernde Junggesellenparty in Las Vegas, die Fortsetzung mit Zach Galifianakis und Bradley Cooper soll in Thailand spielen.

Gibson (54) ist mit seiner russischen Ex-Freundin Oksana Grigorieva in einen Sorgerechtsstreit um die gemeinsame kleine Tochter verwickelt. Die kalifornische Polizei ermittelt wegen angeblicher Handgreiflichkeiten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare