Rap-Produzent "Suge" Knight droht der Knast

+
Saß schon mehrfach im Gefängnis: Marion "Suge" Knight.

Los Angeles - Produzent Marion "Suge" Knight ist ein ganz harter Junge. Schon im blutigen Rapperkrieg der 90er Jahre war er eine der Schlüsselfiguren. Jetzt wurde er erneut verhaftet.

Weil er eine Waffe auf einen anderen gerichtet haben soll, ist der Rapper und Produzent Marion “Suge“ Knight erneut festgenommen worden. Der 45-Jährige sei in Gardena südlich von Los Angeles von der Polizei in Handschellen abgeführt worden, berichtet CNN am Freitag. Zuvor hatte ihn ein Mann bei der Polizei angezeigt, weil der Musiker ihn mit einer Schusswaffe bedroht haben soll.

Knight ist mehrfach vorbestraft und steht möglicherweise noch unter Bewährung. Dann könnte ihm Gefängnis drohen. Zudem war er ohne Führerschein in seinem weißen Cadillac unterwegs. Er musste eine Kaution von umgerechnet 50 000 Euro hinterlegen.

Der Gründer des Labels Death Row Records war eine der Schlüsselfiguren im Rapperkrieg der 90er Jahre, als sich die Musikszenen der Ost- und der Westküste blutig bekämpften. Mehrere Rapper, unter anderem Tupac Shakur und “The Notorious B.I.G.“ waren dabei erschossen worden. Als Shakur ermordet wurde, saß “Suge“ mit ihm in dessen BMW und bekam einen Streifschuss am Kopf ab.

Knight war vor sechs Jahren aus einem kalifornischen Gefängnis entlassen worden, wo er wegen Verletzung seiner Bewährungsauflagen eine Strafe verbüßte. Zuvor hatte er seit 1996 knapp sechs Jahre wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Körperverletzung im Gefängnis gesessen. Zuletzt war er vor zwei Jahren verhaftet worden, nachdem er eine Frau mit einem Messer verletzt hatte.

ap

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare