Britisches Königshaus

Queen gibt Auskunft über ihre Lieblingspferde

Königin Elizabeth streichelt ihr Pferd Aureole, nachdem es beim Galoprennen in Ascot gewonnen hat. Foto: Pa/PA Wire/dpa
+
Königin Elizabeth streichelt ihr Pferd Aureole, nachdem es beim Galoprennen in Ascot gewonnen hat. Foto: Pa/PA Wire/dpa

Pferde haben die Queen ihr ganzes Leben lang begleitet. Einige der Tiere haben einen ganz besonderen Platz in ihrem Herzen.

Windsor (dpa) - Die britische Königin Elizabeth ist bekanntermaßen ein großer Pferde-Fan. Nun hat die Queen für einen Bericht im Magazin "Town & Country" die Namen ihrer Lieblingspferde aus den vergangenen sieben Jahrzehnten verraten.

Dazu gehören Aureole, ein Rennpferd, das sie noch von ihrem Vater George VI. erbte und Sanction - ein Reitpferd, zu dem die Königin eine beinahe telepathische Verbindung gehabt haben soll. Auch die Stute Burmese, auf deren Rücken die Queen 18 Jahre lang an der Geburtstagsparade "Trooping the Colour" teilnahm, hat einen besonderen Platz in ihrer Erinnerung.

Die 94-Jährige Königin steigt noch immer selbst regelmäßig in den Sattel und lässt Pferde aus ihrem Stall bei Rennen antreten, zu denen sie gerne Wetten abschließt. Erst kürzlich ließ sich die Monarchin auf einem Pony im Park von Schloss Windsor fotografieren, wohin sie sich mit ihrem 99 Jahre alten Mann Prinz Philip in der Coronavirus-Pandemie zurückgezogen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare