George kann sich freuen

Prinz Harry baut seine Onkel-Fähigkeiten aus

+
Prinz Harry trainiert das Onkel-Sein.

London - Prinz Harry (29) wird sicher mal ein toller Onkel: Das hat er am Freitag bewiesen, als er auf den neu gebauten Abenteuerspielplätzen des Londoner Olympia-Parks mit Schulkindern herumtollte.

Auf die Frage, ob bald auch sein Neffe Prinz George (8 Monate) in den nach Harrys Großmutter Queen Elizabeth II. benannten Olympia-Park kommen werde, antwortete Harry: „Ich bin sicher, er wird bald seine Chance bekommen.“ Und er fügte scherzhaft hinzu: „Man weiß ja nie, Olympia ist vielleicht früher zurück in London als wir alle denken.“ Londons Bürgermeister Boris Johnson setzte noch einen drauf: „Wir werden uns für die Winterspiele bewerben.“

Der Park wird nach 18 Monaten Umgestaltungszeit an diesem Samstag für die Öffentlichkeit geöffnet. Besucher haben dann die Möglichkeit, an den Original-Olympiaschauplätzen von 2012, wie der Radrennbahn oder in der Schwimmhalle, Sport zu treiben.

Der jüngere Bruder von Prinz William (31) wird im Frühsommer auch zwei große Auslandsreisen unternehmen. Die erste führt ihn im Mai nach Estland und Italien. Einen Monat später wird er in Brasilien und Chile erwartet. In Estland setzt Harry sein Engagement für verwundete Kriegsveteranen fort, das ihn zuletzt auch bis zum Südpol geführt hatte.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare