Hochzeit im Herbst

Otti Fischer zwischen "Tüll und Tränen"

Ottfried Fischer und seine Lebensgefährtin Simone Brandlmeier: Der 66-Jährige will noch einmal heiraten. Foto: Armin Weigel/dpa
+
Ottfried Fischer und seine Lebensgefährtin Simone Brandlmeier: Der 66-Jährige will noch einmal heiraten. Foto: Armin Weigel/dpa

Die Hochzeit ist in Regensburg mit mehr als 100 Gästen geplant. Sowohl Ottfried Fischer als auch seine Lebensgefährtin waren schon einmal verheiratet.

Passau (dpa) - Der Schauspieler Ottfried Fischer (66) hat seiner künftigen Ehefrau keinen klassischen Heiratsantrag gemacht. "Es war mehr ein Einigungssgespräch", sagte er der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Das Paar hatte verkündet, nach 13 gemeinsamen Jahren im Herbst heiraten zu wollen. Der Kabarettist und seine Partnerin Simone Brandlmeier (49) leben im niederbayerischen Passau.

Das Thema Hochzeit sei ein wenig "drohend" im Raum gestanden, sagte Fischer mit dem ihm eigenen trockenen Humor. Er habe bei seiner Lebensgefährtin in letzter Zeit einen "starken Hang zu Tüll und Tränen" wahrgenommen. Ob er sich von so viel Romantik anstecken lässt, bleibe abzuwarten - jedenfalls soll es eine große Hochzeitsfeier werden. "Streng katholisch natürlich." Die Hochzeit ist in Regensburg geplant. Neben der Verwandtschaft hätten sie "einen Haufen Kollegen" eingeladen und schon einige Zusagen erhalten.

Den Sommer über will das Paar nun in Ruhe planen. "Mal sehen, ob wir dann auch noch glücklich sind." Ob es danach in die Flitterwochen geht? "Wir reisen zurzeit so viel, dass wir nach der Hochzeit mal drei Wochen zu Hause bleiben", scherzte Fischer. Jüngst hatte das Paar Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten gemacht.

Seiner Lebensgefährtin widmete der an Parkinson erkrankte Kabarettist auch seinen im vergangenen Herbst erschienenen autobiographischen Erzählband. Das Paar war 2017 von München nach Passau gezogen, wo er das Haus seiner Großeltern geerbt hatte. Brandlmeier habe diesen Umzug und ein "menschenwürdiges Leben, abseits der Sanatorien, in einem richtigen Zuhause" möglich gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare