Rassistisch? Werbespot mit Kutcher verbannt

+
Ein Online-Werbespot mit US-Star Ashton Kutcher (“Two and a Half Men“) ist nach Rassismusvorwürfen entfernt worden.

Los Angeles - Ein Online-Werbespot mit US-Star Ashton Kutcher (“Two and a Half Men“) ist nach Rassismusvorwürfen entfernt worden.

Der Spot zeigte den 34-jährigen Comedian in einer Parodie als Bollywood-Produzenten Raj, braun geschminkt, der nach einer Partnerin Ausschau hält. Der Spot wurde nach der Kritik von YouTube und Facebook offline gestellt.

Andere Spots von Popchips, die Kutcher etwa als bekifften, tätowierten Südstaatler zeigen, blieben Online. Eine Sprecherin von Popchips erklärte, die Dating-Parodien mit vier Charakteren sollten “nur ein paar Lacher provozieren und waren nie als Stereotypen gedacht, die jemanden beleidigen sollten“. Eine Sprecherin Kutchers reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage nach einer Stellungnahme.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare