Gefährliche Inhaltsstoffe

"Öko-Test" findet Formaldehyd im Duschgel

Wer bei den Inhaltsstoffen auf Nummer sicher gehen will, dem raten die "Öko-Test"-Experten zu Naturkosmetik. Foto: Patrick Seeger
+
Wer bei den Inhaltsstoffen auf Nummer sicher gehen will, dem raten die "Öko-Test"-Experten zu Naturkosmetik. Foto: Patrick Seeger

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat Duschgels für Männer genau unter die Lupe genommen. In einer Stichprobe fanden die Tester einen potenziell krebserregenden Stoff, in weiteren problematische Duftstoffe. Naturkosmetikprodukte schnitten hingegen durchweg mit "sehr gut" ab.

Stuttgart (dpa/tmn) - In manchen Duschgels für Männer steckt einem Test zufolge ein potenziell krebserregender Stoff. Formaldehyd oder entsprechende Abspalter fand das Labor der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe August 2019) in einer Stichprobe.

Außerdem werden 13 Produkte wegen problematischer Duftstoffe kritisiert, darunter der Stoff Lilial. Er wird verdächtigt, die Fortpflanzungsfähigkeit stören zu können. Aber immerhin: Die Hälfte der 50 getesteten Duschgels erhielt die Endnote "sehr gut" oder "gut".

Wer bei den Inhaltsstoffen auf Nummer sicher gehen will, dem raten die "Öko-Test"-Experten zu Naturkosmetik. Im Test schnitten diese durchgängig mit der Note "sehr gut" ab. Ob der bemängelte Duftstoff Lilian in dem Produkt steckt, lässt sich beim Kauf an der Liste der Inhaltsstoffe anhand der Bezeichnung Butylphenyl Methylpropional erkennen. Unter die Lupe genommen hat Öko-Test nun auch Kaffee, nur eine Marke konnte überzeugen. Das berichtet ruhr24.de*.

*ruhr24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare