Solidarität mit Corona-Leugner?

Nena: Management gibt ernüchternde Stellungnahme zu „Danke Kassel“-Post ab

NDW-Sängerin Nena steht vor Teilnehmern der Anti-Corona-Demonstration in Kassel (Fotomontage)
+
Via Instagram bedankte sich Nena bei den Demonstranten, die am 20. März 2021 in Kassel auf die Straße gegangen waren - nun reagiert ihr Management (Fotomontage)

Weil Nena sich via Instagram bei den Teilnehmern der Corona-Demo in Kassel bedankte, kam es zu einem Eklat. Nun reagierte ihr Management - zufriedenstellend fällt die Stellungnahme allerdings nicht aus.

Hamburg - Vergangene Woche sorgte Nena (61) bundesweit für Schlagzeilen, als sie sich via Instagram* bei den über 20.000 Teilnehmern der umstrittenen Corona-Proteste in Kassel (20. März 2021) bedankte (extratipp.com berichtete*). Die Vorwürfe rund um ihren „Danke Kassel“-Post wiegen schwer: Die Popsängerin* habe sich durch ihre Aussage auch indirekt mit der gefährlichen Querdenken-Bewegung solidarisiert, heißt es in den Anschuldigungen. Nun reagierte das Management der 61-Jährigen, doch so wirklich überzeugend klingt die Stellungnahme nicht. Extratipp.com* berichtet.

Nena in Erklärungsnot: Weil sich die Popsängerin für die Corona-Demo in Kassel bedankte, stand sie bundesweit in der Kritik - nun reagierte ihr Management

Nena: Popstar für „Danke Kassel“-Post in der Kritik - Management gibt Erklärung ab

Die Aufregung um Nena klingt nicht ab: Nachdem Nena mit ihrer Danksagung an die Corona-Demonstranten in Kassel für einen regelrechten Shitstorm sorgte, betreibt ihr Management nun mehr schlecht als recht Schadensbegrenzung. Gegenüber der Bild gaben die Verantwortlichen folgende Stellungnahme ab: „Sie [Nena; Anm.d.Red.] lehnt jegliche Art von Hass und Gewalt ab und gehört prinzipiell keinem Club an, keiner Partei und auch keinem politisch tätigen Verein. Nena steht für Freiheit, Menschlichkeit und Liebe.“ Die Hamburgerin* habe sich vielmehr „bei den Menschen in Kassel bedankt, die mit der derzeitigen Politik und den unmenschlichen Zuständen, die hier herrschen, nicht einverstanden sind und dafür auf der Straße waren.“

Wessen Geistes Kind Nena wirklich ist, bleibt schleierhaft, das Statement ihres Managements erweist sich allerdings als maßlose Untertreibung von dem, was die „99 Luftballons“-Sängerin mit ihrem Post tatsächlich angezettelt hat: In der medialen Berichterstattung wurde mehrfach und klar auf die angeheizte Stimmung bei der Kasseler Corona-Demo hingewiesen. Trotz Verbot demonstrierten mehr als 20.000 Menschen im Zentrum der nordhessischen Stadt, hielten sich nicht an Abstandsregeln oder die Maskenpflicht. Zudem kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen.

Dass dort auch offen und auf teils inadäquate Weise gegen Politik und Medien gehetzt wurde, hat nichts mit der vom Management angesprochenen „Freiheit, Menschlichkeit und Liebe“ zu tun. Die freie Meinungsäußerung ist auch in Pandemie-Zeiten natürlich ausdrücklich erwünscht und wichtig, ein Schulterschluss mit der Querdenken-Bewegung zieht - wie in Nenas Fall - allerdings berechtigte Kritik nach sich.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Nena: Streit um „Danke Kassel“-Post - Keyboarder Uwe Fahrenkrog-Petersen nimmt sie in Schutz

Inwieweit Nenas Aussagen tatsächlich ‚nur‘ ein Missverständnis waren, ist unklar. Rückendeckung bekommt die Popmusikerin allerdings von einem alten Weggefährten. Gegenüber t-online erklärte Musikproduzent und Hit-Komponist Uwe Fahrenkrog-Petersen (61), er „kenne Nena als impulsiven Menschen, bei dem man nicht jede Äußerung auf die Goldwaage legen sollte.“ Weiter berichtete der 61-jährige Berliner*: „Auf jeden Fall ist sie weder ‚verrückt‘ noch hat sie jemals Sympathien für politisch extremes Gedankengut gehabt. Im Gegenteil!“ Als einer der größten Popstars des Landes hat die 61-jährige Neue Deutsche Welle-Sängerin viel Einfluss: Ihre Vorbildfunktion sollte sie deswegen auf keinen Fall mit Aussagen, die sie - glaubt man dem Management - so gar nicht gemeint hat, aufs Spiel setzen.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Mark Forster*, Sarah Connor* oder Rammstein* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare