Naomi Campbell sagt vor Kriegsverbrechertribunal aus

+
Topmodel Naomi Campbell sagt vor Kriegsverbrechertribunal aus.

Den Haag - Ob Topmodel Naomi Campbell vom ehemaligen liberianischen Präsidenten einen Rohdiamanten geschenkt bekam oder nicht, wird sie dem Kriegsverbrechertribunal mitteilen müssen.

Das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag hat endgültig den Weg freigemacht für die geplante Zeugenaussage von Supermodel Naomi Campbell. Die Richter wiesen am Mittwoch einen letzten Einspruch des liberianischen Expräsidenten Charles Taylor gegen die Vernehmung der Britin zurück. Taylors Anwälte hatten geltend gemacht, die Ankläger hätten keine Zusammenfassung von Campbells zu erwartender Aussage vorgelegt.

Die Richter erklärten, dies könne von der Staatsanwaltschaft nicht verlangt werden. Die Anklage will Campbell am Donnerstag dazu befragen, ob ihr der wegen Kriegsverbrechen angeklagte damalige Präsident von Liberia 1997 einen Rohdiamanten schenkte. Während des Bürgerkrieges in Sierra Leone soll Taylor Rebellen mit Waffen versorgt haben, die ihn in Diamanten bezahlten.

dapd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare