Schauspielerpaar

Nachwuchs für Laura Prepon und Ben Foster

Laura Prepon freut sich über ihr Babay. Foto: Paul Buck/EPA/dpa
+
Laura Prepon freut sich über ihr Babay. Foto: Paul Buck/EPA/dpa

Die Familie ist größer geworden. Die Schauspielerin Laura Prepon hat ein Kind zur Welt gebracht. Ob's ein Junge ist oder ein Mädchen hat sie erst einmal für sich behalten.

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspieler Laura Prepon (39, "Orange is the New Black") und Ben Foster (39, "Feinde – Hostiles") haben Nachwuchs bekommen.

"Wir heißen unser neues Liebesbündel zuhause willkommen. Von Dankbarkeit überwältigt", schrieb Prepon am Mittwoch (Ortszeit) auf Instagram zu einem Foto von sich und dem Neugeborenen. Angaben zu dem Geschlecht oder zum Namen des Babys machte sie nicht. Zahlreiche Kollegen und Fans gratulierten, darunter der Schauspieler Dwayne Johnson.

Prepon und Foster sind bereits Eltern von Töchterchen Ella, das im August 2017 geboren wurde. Seit Juni 2018 sind die Schauspieler miteinander verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare