Ohlala

Motsi Mabuse von „Let‘s Dance“ platzt fast alles aus engem Badeanzug

+
Motsi Mabuse begeistert Fans mit einem prallen Badeanzug-Foto!

„Lets Dance“ -Gesicht Motsi Mabuse von (RTL) zeigt ihre prallen Kurven im hautengen Badeanzug - und bringt ihre Fans damit total zum Ausrasten.

Update 21. August: So heiß haben wir Motsi Mabuse selten gesehen: Die „Let‘s Dance“-Jurorin präsentiert sich ihren Fans auf Instagram nun in einem knappen Badeanzug. Die Fans rasten beim Anblick der Kurven der 38-Jährigen total aus.

Mit der Sonnenbrille im Gesicht und Sand an Füßen und Oberschenkeln liegt Motsi Mabusi an einem Strand auf Gran Canaria. Im Hintergrund glitzert der weiße Sand und das blaue Meer. Was Fans sofort auffällt: Das pralle Dekolleté der schönen Mutter. In den Kommentaren wird die 38-Jährige mit Komplimenten nur so überhäuft. „Bombe! So eine schöne Frau“, schreibt ein User. Eine andere findet: „Tollen Badeanzug hast du da.“

Privat genießt Motsi Mabuse gerade die Zeit voll und ganz mit ihrer kleinen Familie. In ihrer Instagram-Story zeigt die „Let‘s Dance“-Jurorin sogar, dass ihre Tochter gerade ihre ersten Schritte macht. Der heiße Badeanzug-Schnappschuss hat bereits über 5.000 Likes ergattert.

Update 11. Juli: Spätestens seit der RTL-Erfolgssendung „Let‘s Dance“ kennt Deutschland diese Tänzerin: Motsi Mabuse. Die 37-Jährige gilt als die aufgeweckteste Jurorin der Sendung, sorgt mit ihren Lachanfällen in den Live-Sendungen immer wieder für Beifall bei den Zuschauern. Doch auch wenn die Kameras der RTL-Studios aus sind, bringt Motsi Mabuse die Fans zum Ausrasten. 

Auf ihrem Instagram-Account gibt die Profi-Tänzerin jetzt tiefe Einblicke: Auf ihrem neuesten Post zeigt Motsi Mabuse sehr viel Bein und Haut, sogar ein Stück vom Po blitzt unter ihrem Sommeroutfit hervor. Ein Anblick, der den Fans bei Instagram natürlich gefällt. Schon knapp 4000 Likes hat die „Let‘s Dance“-Jurorin für ihr freizügiges Foto bekommen. 

Update 5. Juni 2019: Let‘s-Dance-Jurorin Motsi Mabuse (37) scheint sich in ihrem Körper sehr wohl zu fühlen: 

Auf einem Foto zeigt die Profitänzerin ihre schlanken Beine in einem ultra kurzen Kleid. Dass der Schnappschuss vom Mittwoch eigentlich eine Werbung für eine Modefirma ist, scheint die Fans nicht zu stören: Unter dem Post hagelt es Lob für Motsi Mabuse. Das funkelnde Kleid, dass wirklich sehr kurz ist, schreint den Fans der Let‘s-Dance-Jurorin bestens zu gefallen. Schon 3995 Likes sahnte die sympathische Tänzerin, die bei RTL immer samstags um 20.15 Uhr bei „Let‘s Dance“ zu sehen ist, am Mittwochmittag ab.

Update 31.01.: Motsi Mabuse vor Liebes-Aus? Riesen-Sorge um "Lets Dance"-Jurorin, wie extratipp.com* berichtet. Eschborn - Motsi Mabuse (37) ist Tänzern, Tanztrainerin und bekannt aus TV-Formaten, wie Let‘s Dance, Curvy Supermodel oder Wer macht mich schön. Die begeisterungsfähige Südafrikanerin liebt das Tanzen schon seit ihrer Kindheit. Sie wuchs in Südafrika auf, wurde dort Vizemeisterin in Lateinamerikanischen Tänzen. Sogar ihr Jura-Studium gab sie dort für die Tanz-Karriere auf. Mit 18 Jahren kam Mabuse nach Deutschland - weil sie bei einem Turnier den deutschen Profi-Tänzer Timo Kulczak kennen und lieben lernte. 

Motsi Mabuse liebt diesen Mann - mit dem sie auch ein Baby hat

In Deutschland nahm Mabuses Karriere erst richtig Fahrt auf - und auch die Liebe spielte eine immer größerer Rolle. Mit Kulczak war es zwar 2014 vorbei und auch ihre Profi-Karriere beendete sie in diesem Jahr. In ihr Leben trat aber stattdessen Evgenij Voznyuk. Erst war er nur ihr Tanzpartner. Inzwischen ist „Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse mit dem Ukrainer verheiratet. Im Sommer 2018 bekamen die beiden Tänzer ein Baby. Der Name des kleinen Mädchens ist geheim, Mabuse verriet Gala einst nur: Es ist ein russisch-südafrikanischer Name.

Motsi Mabuse liebt ihr kleines Baby

Das Leben mit Baby ist für die Südafrikanerin Motsi Mabuse eine Herausforderung: Denn eigentlich kann will sie die Kleine nie aus den Augen lassen - doch ihre Verpflichtungen in der Tanzschule rufen sie zurück in den Job, sagte Mabuse Gala. Ihre Fans können einfach nicht ohne sie leben - und tanzen. Nach drei Monaten Auszeit begann im Herbst für Mabuse langsam die Wiedereingliederung: Sie kehrte ins Showbiz zurück.

Motsi Mabuse: In ihrer Taunus-Tanzschule gibt sie wieder Vollgas

Und kaum ist Motsi Mabuse aus ihrer Mama-Auszeit zurück, gibt sie auch schon wieder Vollgas. Tanzworkshops für Cha Cha, Rumba, Dance Hall und Jazz will die Südafrikanerin im Jahr 2019 anbieten. Auf Instagram gibt sie Kostproben ihres Könnens und ihrer Workshops - in der Tanzschule gibt es sogar Kurse für Menschen mit Downsyndrom. Eine Sonderpädagogin zeigt den Jugendlichen dort Tanzschritte und übt mit ihnen Rhythmik und Motorik. (Lesen Sie auch:  Helene Fischer-Schock: Unten-Ohne-Fotos von Freund Thomas Seitel enthüllt).

Auch wenn Motsi Mabuse wegen ihres kleinen Babys wohl einige Kurse in ihrer Taunus Tanzschule an andere Profis abgibt - eine Kursreihe lässt sich die starke Frau nicht nehmen: den Ladiesday. Der Tag sei einer ihrer Lieblingstage, schreibt sie auf Instagram. Sie übt an diesem Tag nur mit Frauen Selbstverteidigung und Tanz und gibt auch Styling-Tipps. 

Tags darauf bedankt sich Mabuse bei den Frauen für den wundervollen Tag, gibt aber auch Anlass zur Sorge. Mabuse sagt, dass ihre kleine Tochter krank ist. 

Passend: Eigentlich war es eine Galileo-Sendung wie jede andere. Bis die ProSieben-Zuschauer pikante Details zu hören bekommen.

Motsi Mabuse: Große Sorge um krankes Baby

Am Sonntag findet Motsi Mabuse endlich ein paar Minuten Zeit, um sich bei den Teilnehmerinnen ihres Ladiesdays zu bedanken. Doch die Tänzerin hat auch Sorgen: Ihr Baby ist krank! Das teilt Motsi Mabuse auf Instagram mit. Ihr Tag war stressig, denn ihr kleines „baby girl“ - also Mabuses kleine Tochter - leidet an einer Erkältung. Das macht Motsi zu schaffen: Sehr wahrscheinlich leidet die Super-Mama mit ihrem kleinen Baby mit. Schließlich betonte Mabuse schon häufig, dass Kind sei ihr „ein und alles“. (Lesen Sie auch: Hat Evelyn Burdecki eine neue Liebe? Kussfoto aufgetaucht!)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Happy Sunday !!! Finally found a few minutes to write a quick a thank you note !!(dealing with a cold my poor baby girl)) A big shoutout and to all the ladies that made yesterday so special and wonderful!!! @del_vecchio87 @ayfersucht @sevgi.schaefer @elli_bla13 .. Thank you for the support ladies !! Yesterday was clearly one of my favorite days @motsimabuse_taunustanzschule since we opened .looking forward to our 2.edition 26.10.2019 !! There is absolutely something empowering about having the school full of woman who are really there to have a good time and carry that vibe !! You give me the strength to keep pushing . Who would have thought me leaving my beautiful country and risking it all would have such an opportunity in life ,I am not saying it’s easy I have to work hard like any other business but I damn make sure I celebrate the good days !! You know haters gonna hate !!! #anzeige #ladiesday #motsimabusetanzschule #blessed

Ein Beitrag geteilt von Motsi Mabuse (@motsimabuse) am

Mehr dazu: Let's Dance-Hammer (RTL): Riesige Überraschung im Finale - Er kommt zurück!, wie extratipp.com* berichtet. 

Kürzlich überrasche Motsi Mabuse ihre Fans mit einem neuen Look.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare