Moritz Bleibtreu hält sich auch mal bedeckt

+
Christiane Paul und Moritz Bleibtreu im Gespräch beim Filmball in München. Foto: Ursula Düren

München (dpa) – Schauspieler Moritz Bleibtreu (43) plaudert persönliche Erinnerungen nicht gerne in der Öffentlichkeit aus.

"Es gibt Geschichten, die muss man für sich behalten, weil die so gut sind. Sonst verliert man sie", sagte Bleibtreu am Rande des 42. Deutschen Filmballs in München der Deutschen Presse-Agentur am Freitagabend. Die richtig schönen Geschichten, die erzählt er nicht jedem, "sondern nur denen, die man richtig lieb hat." Bleibtreu ist demnächst in der Mini-Serie "Schuld" und "irgendwann im Sommer" in der Martin Suter-Verfilmung "Auf der dunklen Seite des Mondes" im Kino zu sehen.

Deutscher Filmball

SPIO

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare