Schweinebucht auf den Bahamas

Schweine-Schock für Model! Diese Szenen tun schon beim Zuschauen sauweh

+
Michelle Lewin wird von einem Schwein in den Hintern gebissen.

Auf den Bahamas wird das Bikini-Model Michelle Lewin von einem Schwein in den Hintern gebissen. Die ganze Aktion wurde gefilmt und kann auf ihrem Instagram-Account bestaunt werden.

Bahamas - Die kleine Insel Big Major Cay, auch Schweine-Insel genannt, gehört zu den Bahamas. Der Grund warum sie unter diesem Namen bekannt ist, ist weil auf ihr zahlreiche zutrauliche Borstenviecher leben. Menschen wohnen auf der dem kleinen Eiland nicht

 Man kann die Insel jedoch besuchen, um dort mit den Schweinen im klaren Wasser zu schwimmen und zu planschen. 

Instagram-Model Michelle Lewin wird von Schweinen attackiert 

Auch Michelle Lewin, ein Instagram-Model (13 Million Follower), besuchte die Insel. Die 32-Jährige steht im weißen Bikini am Strand, als sie von mehreren Schweinen attackiert wird.

Um sich zu schützen dreht sie sich um, aber damit erreicht das Fitness-Model genau das Gegenteil. Eins der Borstenviecher beißt ihr in ihren Hintern. Sie schreit auf und rennt davon.

Michelle Lewin zeigt nach Schwein-Attacke Wunde am Hintern

Das alles kann man in einem Video auf ihrem Instagram-Account bestaunen. Zum Schluss des kurzen Clips zeigt sie, mittlerweile in Sicherheit vor den Schweinen, auf die Wunde an ihrem Allerwertesten. Die Kamera zoomt heran und man kann die Bissspuren deutlich erkennen. Das Model nimmt die Aktion mit Humor und lacht schon wieder über den Vorfall, genau wie ihre Fans.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

‍♀️

Ein Beitrag geteilt von Michelle Lewin (@michelle_lewin) am

Auf diesem Selfie von Michelle Lewin hat sich ein Peinliches Detail eingeschlichen - Erkennen Sie es auf den ersten Blick?

md

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare