Marihuana-Reste im Auto von Paris Hilton

Paris Hilton hat mächtig Ärger wegen Marihuana.

Las Vegas - It-Girl Paris Hilton hat mächitg Ärger - sogar Gefängnis droht ihr. Die Polizei hat sie mit Marihuana in der Handtasche erwischt. Nun erhärten sich scheinbar die Beweise.

Den Stummel einer mutmaßlichen Marihuana-Zigarette will ein Polizist in dem Wagen gefunden haben, in dem die US-Hotelerbin Paris Hilton in der Nacht auf Samstag gestoppt worden war. Wie aus einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht weiter hervorgeht, fiel Hiltons Freund Cy Waits bei der Polizeikontrolle durch einen Alkoholtest. Die 29-Jährige wurde später wegen Kokainbesitz festgenommen. In ihrer Tasche hatte die Polizei einen Beutel mit 0,8 Gramm Kokain gefunden.

Reiche Eltern - Erfolgreiche Töchter

Reiche Eltern - Erfolgreiche Töchter

Lesen Sie auch:

Kokain: Paris Hilton festgenommen - Haft möglich

Ursprünglich war der Wagen gestoppt worden, weil es aus dem Inneren nach Marihuana roch. Am Steuer hatte ihr Freund Waits gesessen. Waits wurde festgenommen und verbrachte eine Nacht im Gefängnis. Gegen eine Kaution von 2.000 Dollar wurde er auf freien Fuß gesetzt. Ein Strafantrag gegen den 34-Jährigen wurde bislang noch nicht gestellt. Allerdings hat Waits aufgrund des Vorfalls seinen Job als Nachtclubmanager verloren. Das erklärte Jennifer Dunne, Sprecherin des Wynn Resorts am Las Vegas Strip, am Mittwoch.

Für Paris Hilton gelte ein Zutrittsverbot für die Hotelanlage, ergänzte Dunne. Während der Polizeikontrolle am Wochenende hatte Hilton nach Auskunft eines Polizisten darum gebeten, im Hotel Wynn das Badezimmer benutzen zu dürfen. Dort entdeckte ein Polizist den Beutel mit Kokain in ihrer Tasche. Am 27. Oktober muss Hilton vor Gericht erscheinen. Bei einer Verurteilung droht ihr eine Bewährungsstrafe.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare