Maria Riesch: Wer ist ihr neuer Freund?

Maria Riesch

Garmisch-Partenkirchen - Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch hat ihr Single-Dasein wohl beendet und ist im Terminstress.

Lesen Sie mehr über Maria Riesch auf merkur-online.de

Wer es auf die Couch von Thomas Gottschalk bei „Wetten, dass . . .?“ schafft, der hat es geschafft – er gehört zur deutschen, wenn nicht gar zur internationalen Star-Szene. Doppel-Olympia-Siegerin Maria Riesch saß neben Anna Netrebko, Shakira, Emma Thompson, Michelle Hunziker, Lena Meyer-Landrut, Stefan Raab, Andrew Lloyd Webber, Gossip, den Scorpions und Hansi Hinterseer. Sie machte eine gute Figur im kleinen Schwarzen, zeigte bei der Auswahl ihrer Garderobe mehr Geschmack als Hollywood-Star Thompson, Operndiva Netrebko oder Sängerin Gossip. Und sie bewies Kondition. Fast drei Stunden machte sie lächelnde Miene, nachdem sie zusammen mit Hinterseer als Erste auf dem beigen Sofa, auf dem Gottschalk seine Gäste mit wenig inspirierten Fragen quälte, Platz genommen hatte. Gottschalk nannte Riesch eine „hübsche Frau“, sie erklärte dem fast 60-Jährigen, dass sie „noch bis zu den nächsten Olympischen Spielen weitermachen“ werde.

Der Auftritt bei „Wetten, dass . . .?“ war der Höhepunkt einer ereignisreichen Woche für Maria Riesch, die jetzt beginnt, ihre Goldmedaillen zu versilbern. Am 20. April jettet sie dann in die verdienten Ferien nach Mauritius, allerdings nicht allein. Wer ihre Begleitung ist und ob es sich neben einem Erholungs- auch um einen Liebesurlaub handelt, wollte sie am Freitag in einem Gespräch mit dem Garmisch-Partenkirchner/Murnauer Tagblatt nicht verraten.

"Wetten dass..?": Gottschalk gut aufgelegt

"Wetten dass..?": Gottschalk gut aufgelegt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare