Spielerfrau spricht Klartext

Scarlett Gartmann-Reus: Deshalb bleibt der Name ihrer Tochter geheim

Scarlett Gartmann-Reus hat auf Instagram Stellung bezogen, warum sie ihre gemeinsame Tochter mit BVB-Kapitän Marco Reus nicht öffentlich zeigen will. Auch der Name des Mädchens soll geheim bleiben. 
+
Scarlett Gartmann-Reus hat auf Instagram Stellung bezogen, warum sie ihre gemeinsame Tochter mit BVB-Kapitän Marco Reus nicht öffentlich zeigen will. Auch der Name des Mädchens soll geheim bleiben. 

Marco Reus und Ehefrau Scarlett halten den Namen ihrer Tochter bislang privat. Einige Fans verstehen das nicht. Jetzt bezieht die Spielerfrau Stellung. 

Dortmund - Seit über einem Jahr sind BVB-Kapitän Marco Reus (31) und Ehefrau Scarlett (26) Eltern einer kleinen Tochter. Über das kleine Mädchen ist im Internet bisher nur wenig bekannt, wie RUHR24.de* berichtet. Scarlett Gartmann-Reus liefert jetzt die Erklärung, warum auch der Name ihrer Tochter geheim bleiben soll. 

Wie die BVB-Spielerfrau ihren Fans auf Instagram erklärt hat, soll das Mädchen später selbst entscheiden, ob sie in der Öffentlichkeit und Social Media stattfinden möchte (alle Infos über Borussia Dortmund auf RUHR24.de*). 

Außerdem will Scarlett Gartmann-Reus ihre Tochter vor "dieser ganzen kranken Welt schützen" und deshalb auch den Namen des Mädchens nicht verraten. Schließlich wüsste die Kleine noch nicht, dass nicht jeder Mensch, der ihren Namen kennt, nicht automatisch eine vertraute Person ist.  *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare