Madonna will sozialen Projekten helfen

+
Madonna will sich in Rio für soziale Projekte engagieren.

Rio de Janeiro - Im Anschluss an ihre Afrikareise will Madonna in Brasilien nach Möglichkeiten für eine Unterstützung von Hilfsprojekten suchen.

Der Gouverneur von Rio de Janeiro, Sergio Cabral, sagte am Montag der Zeitung “Estado de S. Paulo“, er werde mit Madonna und dem Milliardär Eike Batista über eine mögliche Partnerschaft sprechen. Es wird erwartet, dass der 51-jährige Popstar Armensiedlungen bei Rio besichtigen wird.

Geplant ist nach Medienberichten auch ein Treffen mit Marisa Leticia, der Frau von Präsident Luiz Inacio Lula da Silva. In der vergangenen Woche war Madonna in Malawi. Dort wirkte sie an der Grundsteinlegung einer Mädchenschule mit und besuchte das Waisenhaus, in dem ihr Adoptivsohn David aufwuchs.

AP

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare