Lena ironisch: "Wir heiraten demnächst"

+
Lena und ihr Entdecker Stefan Raab.

Oslo - Rund 24 Stunden vor Beginn des Eurovisions-Finales läuft Lena Meyer-Landrut zur Hochform auf. Bei einer Pressekonferenz sang sie ein Ständchen und redete über ihre angeblichen Hochzeitspläne.

Lena Meyer-Landrut kommt genau rechtzeitig kurz vor dem Osloer Eurovisions-Finale in Hochstimmung. Bei einer Pressekonferenz am Freitagabend verulkte die 19-jährige Sängerin aus Hannover sich selbst, fragende Journalisten und auch den Rummel um ihre Person. “Es ist doch bekannt, dass Alexander Rybak und ich seit drei Jahren eine Beziehung haben“, antwortete sie auf die Frage, was sie dazu sage, dass der norwegische Sieger des letzten Eurovision Song Contest in sie verliebt sei. “Wir heiraten demnächst“, sagte die frisch gebackene Abiturientin - und alle lachten sich scheckig.

Das ist Lenas Konkurrenz

Gegen diese Kandidaten singt Lena beim Grand Prix

Lena philosophierte über ihre “schwarze Seele“, die sie mit dem schwarzen Kleid bei ihrem Auftritt zum Ausdruck bringen wolle. Als Antwort auf die nie endenden Fragen nach ihrem Englisch sang sie, begleitet auf der Gitarre von TV-Unterhalter Stefan Raab, eine Parodie von “No Matter What“ von Boyzone - in extrem schlechtem Englisch.

Ihr Fazit zum Eurovisions-Finale, gut 24 Stunden davor: “Mein Leben hat sich total verändert, und ich hab' Spaß daran. Es war eine gute Entscheidung, dass ich damals zum TV-Casting gegangen bin.“

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare