Keira Knightley und ihre Erfahrung mit Sadomaso

+
Keira Knightley hat ihre erste Erfahrung mit Sadomaso gemacht.

München - Für ihren neuen Film “Eine dunkle Begierde“ hat sich Keira Knightley auf das für sie völlig neue Gebiet des Sadomasochismus gewagt - und interessante Erfahrungen gemacht.

“Es ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie man so fühlen kann, dieses Sado-Maso-Ding habe ich lange von mir weggeschoben - aber es ist nun mal mein Job, die Welt mit den Augen meiner Figuren zu sehen, und gerade nicht über sie zu urteilen“, sagte die 26-Jährige der “Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Als sie ihre Hemmungen endlich überwunden habe, “wurde es sehr interessant“.

Zwei Psychoanalytiker hätten ihr geholfen, “zum Beispiel bei der Frage, ob meine Figur, die durch die Schläge ihres Vaters gedemütigt und zugleich erregt wird, diesen Vater nun eigentlich liebt oder hasst“. Die Antwort sei: beides zugleich.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare