1. Soester Anzeiger
  2. Stars

Kate und William: Erteilen sie der BBC eine königliche Rüge?

Erstellt:

Von: Annemarie Göbbel

Kommentare

Prinz William und Herzogin Kate lauschen im Gala-Outfit einer Laudatio, lächeln und haben den Kopf im gleichen Winkel geneigt. (Symbolbild).
Herzogin Kate und Prinz William: Auf welchem Sender wird ihr Weihnachts-Special laufen? (Symbolbild) © i-Images/Imago

Herzogin Kate und Prinz William lassen ihr Weihnachtsspecial erstmals bei einem anderen Sender laufen. Soll der BBC damit subtil eine Rüge erteilt werden?

London – Herzogin Kate (39) und Prinz William (39) haben sich in diesem Jahr für einen neuen Sendeplatz für ihr jährliches Weihnachtsspecial entschieden. Der Grund dafür könnte eine BBC-Doku sein, die Spannungen zwischen dem Königshaus und dem Sender zur Folge hatte. Ein royales Statement könnte als Rüge verstanden werden, verrät 24royal.de*.

Berichten der britischen Sun zufolge, soll das königliche Weihnachtskonzert, das zu wohltätigen Zwecken von der Herzogin von Cambridge* organisiert wird, stattdessen beim Sender ITV ausgestrahlt werden. Das Konzert wird von den BBC Studios produziert, die auch Material für andere Fernsehsender herstellen.

ITV erklärte, man habe erst in den letzten Tagen von dem Special, das in der Westminster Abbey stattfinden wird und bei dem auch Prinz William* teilnehmen soll, erfahren. Die BBC muss sich nun fragen, warum sie den Sendeplatz verloren hat, denn das Königshaus hüllt sich über die Gründe in Schweigen.

Die Doku „The Princes and the Press“ (dt. Die Prinzen und die Presse) könnte daran schuld sein. Der erste Teil des Zweiteilers wurde vor Kurzem ausgestrahlt. Darin heißt es: Die Prinzenbrüder Harry (37) und William (39) hätten versucht, sich durch gezielte Presseinformationen auszuspielen. In Zeitungsberichten wurde daraufhin spekuliert, dass der Buckingham-Palast*, Clarence House* und der Kensington-Palast* gleichermaßen unglücklich gewesen seien, die Doku nicht vorab erhalten zu haben.

In einem gemeinsamen Statement der drei Haushalte wurden die Vorwürfe zurückgewiesen. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare