Fast wöchentliche Provokation

Moderatorin führt „Pants Downerstag“ ein und zeigt blanken Po - Fans: „Sowas blödes“

+
Joyce Ilg, hier auf einem Selfie.

So geht wohl Provokation: Eine Moderatorin aus Deutschland hat erst auf einem Weihnachtsmarkt und nun im Schnee die Hose heruntergezogen.

  • Moderatorin und YouTuberin Joyce Ilg provoziert mal wieder.
  • Sie zog sich auf einem Weihnachtsmarkt die Hose runter und steckte dafür Kritik und Lob ein.
  • Es folgten weitere Strip-Fotos im Schnee und auch am Strand.

Update vom 21. Januar 2020: Und wieder einmal hat Joyce Ilg am „Pants Downerstag“, den sie so genannt hat und regelmäßig umsetzen möchte, die Hose heruntergelassen und ihren Hintern den Usern auf Instagram in einem Post präsentiert. Dazu schreibt sie „Hello Pants Downerstag! Diesmal etwas anders. Wir ziehen blank!“. Mit wir meint Joyce Ilg sich und ihren Freund, der ebenfalls sein Hinterteil in die Kamera hält. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hello Pants Downerstag! Diesmal etwas anders. Wir ziehen blank! Und ich lasse natürlich auch mal wieder symbolisch für euch die Hosen runter: Ich war mal eine Tussi! Ja , aber es war nur eine Phase in der Selbstfindung. Als Jugendliche so mit 17 Jahren. Ich war zwar nicht die Mainstream-Tussi, sondern eher die alternative Tussi, aber ich war eine. Ich habe hochhackige Schuhe getragen wie zB rote Lacksandalen mit Absatz , ich habe ein tiefes Decollete mit Push Up drunter getragen und auch viel Glitzer. Und dazu trug ich knallrote, kurze Haare. Oder auch mal Lila. Vielleicht war ich auch eher das typische Girlie als eine Tussi... ‍♀️ Ich hab mich z.B. gerne geschminkt, was ich heute als verschwendete Lebenszeit betrachte und auch viel pink getragen. Zu den roten Haaren . Soll ich mal alte Fotos raussuchen? #PantsDownerstag #PantsDown #beachvibes

Ein Beitrag geteilt von Joyce Ilg (@joyceilg) am

Die Kommentare der User gehen weit auseinander. „Süßer Po... Zeig mehr...“, „Nice“ und „Sexy“ sind unter dem Bild zu lesen. Andere halten jedoch weniger von der Aktion: „Fällt euch nichts Besseres ein oder seid ihr so mitteilungsbedürftig? Einfach nur peinlich!“ oder „Primitiv!“ schreiben andere User. Es werden sogar Vermutungen angestellt, woher dieser Trend kommen könnte. „Omg, wie kann man sowas machen. Pants down Tag? Kommt sicher wieder von den Amis oder? Sowas blödes...“, heißt es unter dem Post weiter. 

Man darf gespannt sein, wann das nächste Foto ihres nackten Hinterteils gepostet wird. 

Moderatorin zieht sich frech die Hose runter - Fans kommen auf blöde Gedanken - „Ha ha ha du ziehst ja durch, geil“

Update vom 6. Januar 2020: Joyce Ilg hat ihre Drohnung wahr gemacht, regelmäßig die Hose runterzulassen. Und das jetzt im Schnee getan. Dazu gab es wieder einen Seelenstriptease (“Ich habe mir vorgenommen, mich dieses Jahr mehr auf meine Eingebungen zu konzentrieren“). Der natürlich nur eines von zwei Gesprächsthemen ist. Neben dem Foto.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Happy new year & hello PANTS DOWNerstag ❤! Ich lasse wieder die Hosen für euch runter... Heute ein Neujahrsgeständnis: Ich habe mir vorgenommen, mich dieses Jahr mehr auf meine Eingebungen zu konzentrieren. Die besten Texte, Videos, Gedanken, Ideen, Lösungen kommen mir als plötzliche Eingebungen. 2019 habe ich gelernt, diese Eingebungen zu kontrollieren. Also, wenn ich eine Idee oder einen kreativen Gedanken oder was auch immer brauche, formuliere ich diesen und dann lehne ich mich entspannt zurück ohne nachzudenken und warte einfach. Und plötzlich innerhalb von Minuten kommt dann die Lösung. Ohne Druck, ohne Zwang, mit Leichtigkeit. Ich freue mich auf so viele tolle, wunderbare, weitere Eingebungen in 2020.

Ein Beitrag geteilt von Joyce Ilg (@joyceilg) am

„Ha ha ha du ziehst ja durch. Geil“, findet Nachwuchs-Tänzer Leandro Palme. Und hat möglicherweise ein „es“ vergessen. „Du kannst mir nicht erzählen dass du jetzt keinen Schnupfen hast“, schreibt eine andere Followerin. 

Doch das Foto geht auch ein bisschen nach hinten los. Denn mehrere fragen sich, ob Joyce Ilg beim Pinkeln sei. „Also ich hatte gerade die Eingebung, dass Du dringend Pipi musst und es nicht mehr bis zur nächsten Toilette schaffst“, schreibt einer.

Joyce Ilg: Kamera-Zoom mitten ins Dirndl-Dekolleté - doch die Blicke vieler Fans wandern nach unten

Moderatorin zieht auf Weihnachtsmarkt ihre Hose runter und sorgt für Verärgerung: „Dumm und respektlos“

Unser Artikel vom 28. Dezember 2019:

Köln - Joyce Ilg provoziert gerne. Das ist ja auch Teil der Job-Beschreibung für die 36-Jährige, die vor allem als YouTuberinModeratorin und Influencerin aktiv ist, aber auch als Synchronsprecherin und als „Verstehen Sie Spaß?“-Lockvogel. Kürzlich sorgte sie wohl eher ungewollt für Gegenwind, als sie ihren Bademantel nach der Sauna herunterzog und nicht alle damit einverstanden waren, was darunter zum Vorschein kam.

Eine Provokation zu Weihnachten hingegen ist völlig gewollt: Joyce Ilg zog sich auf einem Weihnachtsmarkt die Hose runter. Und ließ das mit Fotos dokumentieren. „Merry ‚Pants Down‘erstag“, schrieb sie dazu. „Ich überlege den Donnerstag zum Pants Downerstag zu machen und öfters mal für euch die Hosen runterzulassen - diesmal auf dem Weihnachtsmarkt.“

Joyce Ilg mit Striptease - in mehrerlei Hinsicht

Das war auch im übertragenen Sinne gemeint, denn Joyce Ilg legte dazu einen Seelen-Striptease hin. „Ich kann ganz schwer Dinge und Menschen loslassen“, gestand sie. Aber natürlich blickten viele eher auf die beiden Bilder. Zwar sieht man darauf „nur“ ihre Oberschenkel und nicht den Intimbereich. Die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt dürften sich aber dennoch sehr gewundert haben.

Verdutzt sind auch ihre User. Die einen kommen der Aufforderung gerne nach, mit Geständnissen ihrerseits die Hosen runterzulassen. Andere kommentieren die Fotos. „Mann Joyce du kommst echt immer auf Ideen“, „Du bist ja völlig schmerzfrei“ oder „Ok, du darfst öfters die Hosen runterlassen“, heißt es da. Und ein schlichtes „Frische Luft ...“, schreibt die auch gerne mal zu Scherzen aufgelegte Musik-Truppe 257ers.

Joyce Ilg von Followerin attackiert - „Dumm und respektlos“

Eine Followerin attackiert Joyce Ilg scharf: „Finde das nicht gut von dir. Einen Tag machst du alles für Kinder, Hilfe hier Hilfe da und heute sowas. Das ist irgendwie dumm und respektlos“, schreibt sie. Joyce Ilg reagiert mit einem langen Statement: „Alle einmal den Stock ausm Arsch nehmen fänd ich gut. Die Welt braucht mehr Lockerheit, hab ich früher immer gesagt. Als ob Hilfsbereitschaft und Lockerheit/ Humor nicht zusammen passen würden. Wer sagt das? Du? Ein Mensch ist vielseitiger als du denkst! Und falls du den Text gelesen hast: Ich lasse sinnbildlich die Hosen runter und erzähle von meinen Schwächen, um Mut zu machen. Es wird immer Menschen geben, die das nicht gut finden. Trotzdem bleibe ich wie ich bin. Ich wünsche dir frohe Weihnachten und respektvollere Worte aus deinem Mund als ‚dumm‘.“

Joyce Ilg wusste wohl auch, dass sie mit dem Weihnachtsmarkt-Strip gefährlich lebte. „Hab das in dem Moment auch gedacht: ‚Hoffentlich sieht mich die Polizei nicht‘“, gesteht sie. Und beantwortet dann auch noch die User-Frage, ob sie eine Unterhose anhatte, mit einem „Ja“.

Jede Menge Diskussionsstoff geliefert - insofern hat Joyce Ilg wohl wieder erreicht, was sie wollte. Wie einst, als sie sich allen Ernstes als „Weihnachtsschlampe“ inszenierte. Oder bei ihrem Oben-ohne-Foto

Welcher Weihnachtsmarkt es war, bleibt übrigens unklar. Joyce Ilg lebt in Köln - vielleicht entstanden die Bilder ja direkt vor ihrer Haustür.

Auch Katja Krasavice war kürzlich hüllenlos im Freien - und wurde dabei von einem Paar ertappt.

Vox-Moderatorin Annie Hoffmann hat ihr blankes Gesäß bei Instagram gezeigt.

Fans einer anderen Influencerin sind ebenfalls empört, doch dafür gibt es andere Gründe.

Einer Influencerin unterlief eine heikle Panne - das Video sorgt für Instagram-Spott.

lsl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare