Jon Hamm: Lästerattacke gegen Kollegen

+
Jon Hamm spielt in der TV-Serien "Mad Men" mit

Berlin - Der Schauspieler Jon Hamm hält nicht von der ständigen Selbstinszenierung seiner Schaupielkollegen und hat sich dazu im Playboy geäußert:

Schauspieler Jon Hamm (“Mad Men“) ist auf seine Branche nicht gut zu sprechen. Sie sei “dominiert von Leuten, die selbstverliebt, kleingeistig und fies sind und die auch noch dafür belohnt“ würden, sagte der 41-Jährige dem Magazin “Playboy“. Ihm sei es gelungen, sich von solchen Leuten einigermaßen fernzuhalten. “Bis jetzt hatte ich das Glück, mit verhältnismäßig wenigen Deppen arbeiten zu müssen.“

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Er versuche, sich von dem Zwang zur ständigen Selbstdarstellung stark freizumachen. Er höre lieber zu, als zu reden. In der preisgekrönten TV-Serie “Mad Men“ über die New Yorker Agenturszene in den 1960er Jahren spielt Hamm den Werbetexter Don Draper.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare