Würde Fotografen gerne die Meinung sagen

Aniston: Keine Paparazzi, dann wäre alles okay

+
Jennifer Aniston sagt: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung"

Los Angeles - Jennifer Aniston würde den Paparazzi gerne einmal ernsthaft die Meinung sagen - tut es aber nicht. Für sie steht allerdings fest: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung."

US-Schauspielerin Jennifer Aniston (44) findet Fluchen befreiend. "Wer möchte nicht immer alles direkt sagen, was er denkt oder fühlt?", fragte sich die 44-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Der Hollywood-Star denkt dabei ganz konkret an die Paparazzi: "Das sind die Leute, denen wir mal ernsthaft die Meinung sagen würden - aber wir tun es nicht." Um ihr Privatleben zu schützen, will Aniston keine Versteckspiele. "Ich möchte gerne ich selbst bleiben und trotzdem Privatsphäre genießen. Gut, ich kann schon private Momente finden, aber es ist immer eine Herausforderung." Für die Schauspielerin steht fest: "Hätten wir keine Paparazzi, wäre alles in Ordnung." In ihrem neuen Film "Wir sind die Millers", der kommenden Donnerstag (29.8.) in die Kinos kommt, durfte Aniston jedenfalls schon mal heftig fluchen.

Hot100-Liste von Maxim: Die zehn heißesten Frauen der Welt

"Hot100": Die zehn heißesten Frauen der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare