25. Hochzeitstag

Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness feiern Silberhochzeit

Hugh Jackman und Ehefrau Deborra-Lee
+
Hugh Jackman und seine Frau Deborra-Lee Furness (2017).

Das schaffen nicht viele Paare in Hollywood: Der australische Schauspieler Hugh Jackman ist seit einem Vierteljahrhundert verheiratet - und schwärmt bis heute über seine Frau.

Berlin (dpa) - Der Schauspieler Hugh Jackman (52) freut sich über seinen 25. Hochzeitstag mit seiner Ehefrau Deborra-Lee Furness (65). Auf Instagram teilte der australische Hollywood-Star («X-Men») anlässlich der Silberhochzeit Fotos von der kirchlichen Hochzeit des Paars.

«Mit dir verheiratet zu sein, Deb, ist so natürlich wie Atmen», schrieb der Schauspieler am Montag (Ortszeit) dazu. «Fast von dem Moment an, als wir uns trafen, wusste ich, dass es unser Schicksal war, zusammen zu sein.»

In den vergangenen 25 Jahren sei die Liebe tiefer geworden, der Spaß, die Aufregung und das Abenteuer berauschender, das Lernen von einander noch großartiger: «Ich bin für immer dankbar, dass wir unsere Liebe, unser Leben und unsere Familie miteinander teilen», schrieb Jackman.

Das Schauspieler-Ehepaar lernte sich bei den Dreharbeiten für die australische Fernsehserie «Correlli» kennen. Jackman spielte einen Häftling, der sich in die von Furness gespielte Gefängnis-Psychologin verliebt. Das Paar hat zwei Adoptivkinder.

© dpa-infocom, dpa:210413-99-182043/2

Instagram-Post Jackman

Bericht CNN Entertainment

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare