Auftaktkonzert in Kiel

Herbert Grönemeyer geht 2019 wieder auf Tour: Das sind die Auftrittsorte

+
2019 geht Sänger Herbert Grönemeyer auf große Konzerttour. 

Herbert Grönemeyer geht 2019 wieder auf große Konzert-Tournee. Auftritte sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant. 

Berlin - Der Musiker Herbert Grönemeyer (61) geht 2019 auf Tour. Bisher sind 13 Auftritte in großen Arenen in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant, wie sein Management am Dienstag mitteilte. Das Auftaktkonzert findet am 5. März 2019 in Kiel statt.

Weitere Auftritte sind unter anderem in Dortmund, Berlin, Hamburg und München angekündigt. Zudem tritt der Musiker auch in Stuttgart, Zürich, Wien, Mannheim, Bremen, Halle (Westfalen), Leipzig und Köln auf. 

Herbert-Grönemeyer-Tour 2019: Dann gibt es Konzertkarten 

Grönemeyer gilt als einer der erfolgreichsten Rock- und Popmusiker Deutschlands. Sein letztes Album „Dauernd jetzt“ erschien 2014. Bereits am Donnerstag gibt es im Internet einen ersten Vorverkauf. Der eigentliche Vorverkauf startet am Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren: Prügel-Vorwurf: Grönemeyer wehrt sich gegen aufdringliche Fotografen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare