Unter Schlager-Kollegen

Helene Fischer macht Sänger gleich eindeutige Ansage: „Vergiss das“

+
Helene Fischer lässt so gar nicht den Megastar raushängen.

Wie tickt Helene Fischer hinter den Kulissen? Ein Schlager-Kollege verrät das nun - sie widersprach ihm deutlich.

München - Auf der Bühne und bei TV-Auftritten ist Helene Fischer hochprofessionell. Vielleicht höchstens ein bisschen steril, ZU perfekt. Deswegen interessiert ihre Millionen Fans vermutlich umso mehr, wie die Schlager-Queen eigentlich hinter den Kulissen auftritt. Lässt sie den großen Megastar raushängen? Oder ist sie ein Mensch wie du und ich, ein höflicher, sympathischer? 

Zumindest teilweise beantwortet die Frage, wie Helene Fischer privat tickt, jetzt Ben Zucker. Der Newcomer-Schlagerstar mit der markanten Reibeisenstimme war mit Helene Fischer auf Tour, stimmte zudem ein Duett mit ihr an. „Sie war sehr souverän“, verrät er nun im Interview mit klatsch-tratsch.de.

Ben Zucker war mit Helene Fischer auf Tour.

„Helene Fischer meinte direkt ‚vergiss das Wort ‚unterstützen‘“

Bis hierhin keine Überraschung. Wohl aber, dass Helene Fischer, die momentan abgetaucht ist, so gar keine Star-Allüren an den Tag gelegt hat. Sondern das genaue Gegenteil. „Ich hatte zuerst davon gesprochen, sie zu unterstützen“, erinnert sich Zucker. „aber sie meinte direkt ‘vergiss das Wort ‚unterstützen‘ – wir machen ein Doppelkonzert’.“ Wow, bemerkenswert: Helene Fischer widerspricht einem Newcomer klar und stellt diesen auf eine Stufe mit sich selbst, dem Megastar. Ben Zucker ist zwar auch gut im Geschäft, aber es reicht bei weitem nicht an Helene Fischer ran.

Video: Helene Fischer bald wieder auf der Bühne

Zucker schwärmt weiter: „Sie hat mich in meiner Arbeit bestärkt und mir ihr Vertrauen gegeben. So kam auch das Duett mit ihr zustande. Das war natürlich der Ritterschlag für mich und eine gute Inspiration.“

„Helene Fischer probt vorm Auftritt viel mit ihren Tänzern“

Gemeinsam die Nächte um die Ohren geschlagen haben sich Helene Fischer und Ben Zucker aber auf Tour wohl nicht. Es gab nicht die ständigen Dauer-Berührungspunkte, verrät er. „Man sieht sich natürlich öfter, aber da die Vorbereitungen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, ist da leider keine Zeit um tiefere Gespräche zu führen“, so Zucker. „Ihr Team besteht aus ungefähr 200 Mitarbeitern und vor dem Auftritt probt sie viel mit ihren Tänzern oder bespricht noch Details vor der Show.“

Ein überraschendes Verhalten hat nicht nur Helene Fischer an den Tag gelegt, sondern auch ihr Ex Florian Silbereisen. Und es gibt noch eine skurrile „Helene Fischer privat“-Anekdote: Bei einer Hausbesichtigung habe sie sich nach Makler-Angaben plötzlich hinter einer Säule versteckt. Erst dann klärte sich die Situation auf.

Und für ihre Fans gibt es nach Monaten Funkstille ihres Idols gute Nachrichten. Helene Fischer wird demnächst in einer Talkshow zu sehen sein. Der Moderator geriet nach den Dreharbeiten ins Schwärmen. Nun wurde endlich auch ein neuer Song der hübschen Blondine veröffentlicht. 

Bei Helene Fischer ist ein Geheimnis durchgesickert, das eigentlich niemand erfahren sollte. Und wegen diesem Helene-Fischer-Geheimnis gibt es nun mächtig Ärger.

lin

Video: Capital Bra will gemeinsamen Song

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare