Heino Ferch wäre gerne einmal schwanger

+
Heino Ferch beneidet Frauen darum, dass sie schwanger sein und Kinder zur Welt bringen können.

München - Wer würde nicht gerne einmal in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpfen? Auch für Heino Ferch wäre das eine interessante Erfahrung. Warum er Frauen ums Kinderkriegen beneidet:

Schauspieler Heino Ferch beneidet Frauen um ihre Erfahrungen in der Schwangerschaft. Beim Münchner Premierenscreening von Simon Verhoevens neuem Kinofilm “Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“ verriet der 48-jährige Ferch (“Das Wunder von Lengede“) am Mittwochabend der Nachrichtenagentur dapd auf die Frage, in welchen Momenten er gerne eine Frau wäre: “Beim Kinderkriegen. Weil es ein Erlebnis ist, das uns Männern leider vorenthalten ist. Deshalb würde ich das gerne mal machen.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare